SWR2 Lesenswert Gespräch

So viel Durcheinander

So viel Durcheinander Friedrich Christian Delius: "Die Zukunft der Schönheit", Carsten Otte spricht mit Friedrich Christian Delius über seine autobiografische Erzählung. Friedrich Christian Delius.
Dienstag, 22:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Michael Schulze)
Zum Programm

Tagestipp

SWR2 MusikGlobal

Shop at radio-today.de "Die Sonne, der Wein und der Wind der Zeiten" Musik aus Armenien Von Stefan Schomann Armenien, dieses kleine Land am Südhang des Kaukasus, verfügt über bemerkenswert alte und fruchtbare musikalische Traditionen. Doch durch die Massenmorde während des Ersten Weltkriegs und sieben Jahrzehnte Sowjetherrschaft war die Verbindung zu diesem Kulturkreis weitgehend unterbrochen. So dass die westliche Welt erst jetzt entdeckt, welche Reichtümer diese musikalische Schatzkammer birgt. Ihre liturgischen Gesänge gehören zur ältesten schriftlich überlieferten Musik der Welt. Deren Bedeutung für das kulturelle Überleben der armenischen Nation kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Es ist eine Musik von fremdartiger Schönheit und spiritueller Kraft. In ihr sind Elemente vorchristlicher Kulte ebenso aufbewahrt wie Motive aus Liedern wandernder Barden. Zeitgenössische Komponisten wie Tigran Mansurian oder Wache Scharafjan schöpfen aus diesem Fundus, und selbst die ausgesprochen lebendige Jazz- und Pop-Szene Armeniens kommt immer wieder darauf zurück.
Heute 23:03 Uhr auf SWR2

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

SWR2 Mittagskonzert

Shop at radio-today.de Bonndorfer Schlosskonzerte Mozart Piano Quartet: Mark Gothoni (Violine) Hartmut Rohde (Viola) Peter Hörr (Violoncello) Paul Rivinius (Klavier) Robert Schumann: Klavierquartett Es-Dur op. 47 Camille Saint-Saëns: Klavierquartett B-Dur op. 41 (Konzert vom 23. Oktober 2016 im Schloss Bonndorf) Freiburger Barockorchester Violine und Leitung: Gottfried von der Goltz Arcangelo Corelli: Concerto grosso F-Dur op. 6 Nr. 6 Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 7 (Konzert vom 21. November 2017 im Konzerthaus Freiburg)
Heute 13:05 Uhr auf SWR2

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

WDR 3 Hörspiel

Hör mal Kino - eine Woche über Filmton Zwei Sterne im Pulver Von Peter O. Chotjewitz Mit Christian Quest, Günther Sauer, Paul Albert Krumm, Robert Seibert, Eberhard Johow, Helmut Wöstmann und Raoul Wolfgang Schnell Aufnahme SR/HR/SDR/SWF 1968 Anschließend: WDR 3 Foyer Vier Italowestern der sogenannten "harten Welle" werden nacherzählt: Identifizieren sich die Kinobesucher mit den Protagonisten? Vergleichen sie sich? Oder reagieren sie sich an ihnen ab?
Heute 19:04 Uhr auf WDR3

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Radiokolleg - Wenn die Seele schmerzt

Bewältigungsstrategien nach traumatischen Erlebnissen (2). Gestaltung: Margarethe Engelhardt-Krajanek Keiner ist davor gefeit, jeden kann es betreffen: Ein unerwartetes, schockartiges Ereignis hinterlässt seine Spuren. Ob als Zeuge eines Verkehrsunfalls oder als Opfer von Gewalttaten: Das erlebte Trauma nimmt Einfluss auf die Psyche eines Menschen. Doch nicht jeder Mensch, der ein Trauma erlebt, erkrankt daran. Die Verarbeitungsmechanismen sind individuell sehr unterschiedlich. Die Resilienz, die psychische Widerstandskraft eines Menschen hilft, sich vom traumatischen Erleben zu distanzieren. Entscheidend ist auch, ob ein Trauma einmalig erlebt wird oder wiederholt zugefügt wird. Auch der Kontext und die Ursachen beeinflussen den Umgang damit. Opfer von Naturkatastrophen verkraften in der Regel diese belastende Erfahrung. Menschen, denen willentlich Gewalt durch einen anderen Menschen zugefügt wurde, erkranken öfters an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Oft treten körperliche und psychische Folgereaktionen erst Jahre nach dem Übergriff auf. Denn die menschliche Psyche ist darauf eingerichtet, möglichst rasch die basalen Funktionen wiederherzustellen. Diese Überlebensstrategie überwindet aber nicht das traumatische Erlebnis. Gleich einem Fremdkörper wird es im Gedächtnis isoliert und abgekapselt. Ein Satz, ein Wort, ein Bild, ein Geruch, ein Ton können spontan das traumatische Erlebnis reaktivieren. Der Betroffene wird unkontrolliert von seinen Ängsten überschwemmt. Um das zu verhindern, meiden traumatisierte Menschen jede Form der Erinnerung an das Ereignis. Viele Psychotherapeut/innen unterstützen sie darin. Denn das traumatische Erlebnis lässt sich nicht wiedergutmachen. Entscheidend ist aber, wie Menschen lernen, damit umzugehen. Traumatisierte Menschen brauchen Unterstützung. Forscher/innen widmen sich weltweit diesem Thema. Und unterschiedliche therapeutische Ansätze unterstützen die Betroffenen.
Heute 09:05 Uhr auf Ö1

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
bigFM: MUSICWORKOUT AUS SAARBRÜCKEN Antenne Bayern: Der Mehr-Musik-Mix Radio Swiss Classic: Wolfgang Amadeus Mozart 1.Satz aus dem Eins Live: 1LIVE mit Linda Reitinger und dem Meyer Ostseewelle: "Mehr Spaß bei der Arbeit" Deutschlandfunk: Campus & Karriere BB RADIO: BB RADIO Marlitt bei der Arbeit Bayern 1: Bayern 1 am Nachmittag WDR4: WDR 4 Mein Nachmittag Antenne Düsseldorf: Am Nachmittag 104.6 RTL Berlin: Koschwitz am Nachmittag ERF Plus: Musik und mehr BR-Klassik: Panorama SR1 Europawelle Saar: Hallo Saarland WDR5: Scala - Aktuelles aus der Kultur

Neuester Hörspiel-Download

Die Masters of the Social Work Folge 9 - Die MotSW und der Supervisor

Sie kämpfen im Auftrag des Empowerments für die Unschuldigen, die Hilflosen, die Machtlosen. Hu-Man, Behavior-Hero und Analysia: Drei Superheld/innen gegen das soziale Unrecht.
Freies Hörspiel

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Impressum

Mittwoch 04:58 Uhr auf Bayern 2
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir nicht Da gehen wir nicht mehr hin

Deutschlandfunk Kultur
Hören