SWR2 Fortsetzung folgt

Der Vikar von Tours (1/9)

Der Vikar von Tours (1/9) Novelle von Honoré Balzac, Gelesen von Wolfgang Condrus. Wolfgang Condrus
Dienstag, 15:30 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/WDR/Sibylle Anneck)
Zum Programm

Tagestipp

SWR2 Lesenswert Feature

Shop at radio-today.de Im dunklen Netz Darknet zwischen Realität und Fiktion Von Gabi Schlag "Darknet" ist der Titel eines Romans des amerikanischen Erfolgsautors Daniel Suarez. In seiner Dystopie schildert er, was passieren kann, wenn die Menschen ihre sensiblen Daten Maschinen anvertrauen und die Macht in den Händen einer sehr kleinen Elite konzentriert ist. Darknet: ein geheimnisvoller und gefährlicher Ort, Marktplatz für Drogen und Auftragsmorde, der jedoch immer häufiger auch zum Zufluchtsort wird für die, die der ständigen Überwachung entgehen wollen. Denn das Darknet garantiert Anonymität. Die Sendung gleicht die Realität mit Suarez" Zukunftsentwurf ab. Vielleicht könnte das Darknet wirklich zu einer Alternative zum Internet werden?
Heute 22:03 Uhr auf SWR2


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

N-JOY Live on Tape

Die besten Konzerte in eurem Radio
Heute 23:00 Uhr auf N-Joy Radio


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Hörspiel

Shop at radio-today.de On The Tracks Von Andreas Ammer Regie und Komposition: Andreas Ammer und Console Mit Markus Grün, Insa Backe, David Greiner, Michael Madsen und Martina Müller-Wallraf Produktion: WDR 2002 Länge: ca 49" Jeder Mensch ist ein Kosmos und trägt ihn folglich mit sich herum. Frage am Rande: Wohin? Hat das Leben, das, was wir täglich mit uns herumschleppen, einen Sinn und ein Ziel? Eines gar, das sich von außen erkennen lässt? Was wird bleiben von einem Tag? Oder wann wird der Tag sein, von dem etwas bleibt? Diesen Fragen gehen - unauffällig - sieben Beschatter nach, die sich - unauffällig - auf der Straße an die Fersen von sieben willkürlich ausgewählten Menschen geheftet haben. Die Spielregeln: Sieben Personen (der Detektiv, der Popstar, die Hausfrau, der Verliebte, die TV-Moderatorin, der Sportler, der einsame Mann) begeben sich in sieben Städten auf die Suche nach Schönheit, nach der Liebe, dem Deutschen, dem Pelzmantel, dem Langhaarigen - oder nach sich selbst. Jede dieser Eigenschaften finden sie an einem festgesetzten Tag verkörpert in einem wildfremden Menschen auf der Straße. Sie folgen diesem Menschen. Sie beobachten jeden seiner Schritte. Sie erfüllen seinen lautlosen Ruf "Lass mich nicht allein!" und protokollieren akustisch jede seiner zufälligen Bewegungen. Die Form: Vom Leben ist die Kunst nur durch die Form unterschieden. Deshalb werden die sieben Beschattungsprotokolle Grundlage von sieben musikalischen Tracks, von siebenmal Strophe und Refrain. Die technischen Daten: Niemand tanzt gern allein. Und doch ist jeder gern für sich. Also? On The Tracks
Heute 20:10 Uhr auf Deutschlandfunk


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

radioWissen am Nachmittag

Arbeit und Pause Flexibel im Beruf Ungezwungen überarbeitet? Pause machen Leerlauf mit Sinn Das Kalenderblatt 22.1.1633 Borromini wirft Arbeit am Petersdom hin Von Prisca Straub Flexibel im Beruf - Ungezwungen überarbeitet? Autor: Lukas Grasberger / Regie: Sabine Kienhöfer Am Urlaubsstrand mal eben eine E-Mail beantworten, eine abendliche Skype-Konferenz mit den Kollegen aus Übersee vom Wohnzimmer aus absolvieren: Dank der Digitalisierung ist dies möglich - und wird Beschäftigten auch zunehmend abverlangt. Flexibilität ist zum Schlüsselbegriff der modernen Arbeitswelt geworden. Oft gibt die Führungsebene ihren Mitarbeitern nur noch ein Ziel vor. Wo, wann und wieviel diese dafür arbeiten, ist nicht selten nicht von Bedeutung. Arbeitgeber und Politiker heben gern die Vorteile der orts- und zeitunabhängigen Arbeit hervor: Familien- und Berufsleben seien dadurch besser vereinbar. Die Freiwilligkeit kann indes schnell zum Problem werden. Etliche digitale Dienstleistungsunternehmen setzen statt auf feste Jobs auf freie Mitarbeiter. Wirklich flexibel sind diese oft nur auf dem Papier: Damit das Geld zum Überleben reicht, können sich die "digitalen Tagelöhner" kaum leisten, Aufträge abzulehnen. Pause machen - Leerlauf mit Sinn Autorin: Kirsten Zesewitz / Regie: Christiane Klenz Die Pause ist eine ganz besondere Zeit. Eine Zeit dazwischen. Die Pause ist eine Art Zäsur, sie trennt Phasen der Arbeit, des Tuns und Schaffens voneinander. Pause bedeutet Rast, Ruhe. Die Arbeit wird unterbrochen, der Mensch ruht sich aus. Für die Gewerkschaften war die Forderung nach festen Pausen ein Kernthema ihres Kampfes für bessere Arbeitsbedingungen. Denn in der Hochindustrialisierung gab es keine Rast für die Arbeiterschaft, oftmals wurde sogar während der Arbeit gegessen. Heute ist die Pause in der Arbeitswelt wieder prekär geworden, denn gleitende Arbeitszeiten und offene Kommunikationszonen, in denen Ruhen und Schaffen ineinander übergehen, lassen Zeiten des Müßiggangs kaum noch aufkommen. Dabei ist der Müßiggang - auch er eine Form der Pause - von Philosophen seit jeher als eine Grundlage menschlicher Kreativität geschätzt worden. Auch die Neurobiologie weiß um die Notwendigkeit von Ruhezeiten für das Gehirn. Pause ist also immer eine Frage der Haltung: Ruhe oder Interaktion. Müßiggang oder Kommunikation. Keinesfalls ist sie eine Zeit ohne eigenen Inhalt. Denn in einer Pause kann viel passieren. Moderation: Yvonne Maier Redaktion: Nicole Ruchlak
Heute 15:05 Uhr auf Bayern 2


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Ostseewelle: "Der Gute Morgen" Radio Swiss Classic: Gaspard Fritz Sinfonie F-Dur op. 1 Nr. 5 Deutschlandfunk: Nachrichten thejazzofwiesbaden: An Invitation To Jazz, Blues & Soul (2) Antenne Düsseldorf: Die Nacht Deutschlandfunk Kultur: Nachrichten B5 aktuell: ARD-Infonacht BB RADIO: Kaiser und Co. - Die BB RADIO Morgenshow. Eins Live: 1LIVE mit Olli Briesch und dem Imhof bigFM: DEUTSCHLANDS BIGGSTE MORNINGSHOW Antenne Bayern: Guten Morgen Bayern Bayern 1: Nachrichten, Wetter, Verkehr WDR5: WDR aktuell BR-Klassik: Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Neuester Podcast

Nachrichten

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten
Deutschlandfunk


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Der dunkle Wald (2/4)

Bild: WDR / Diana Menestrey Während sich die drei anderen Wandschauer in die Arbeit stürzen, Militärs und Wissenschaftler über sich hinauszuwachsen versuchen, um sich gegen die Trisolarier zu wappnen, zieht sich Luo Ji zurück an einen fernen, einsamen, besinnlichen Ort. Hier wird er in einem kurzen Augenblick die Wahrheit über das Universum erblicken. // Von Cixin Liu / Bearbeitung und Regie: Martin Zylka / WDR 2018 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: WDR / Diana Menestrey)
WDR


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir couchFM Klangkompott

Mittwoch 17:00 Uhr auf Alex Offener Kanal Berlin
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Eifersucht - Drama für drei Faxmaschinen

SR 2
Hören