SWR2 Jazz Session

Avantgarde im Hinterland (1)

Avantgarde im Hinterland (1) "Impressionen vom Jazzfestival Willisau 2017". Michael Flury - Flury and the Nuborns beim Jazz Festival Willisau 2017
Dienstag, 21:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Marcel Meier)
Zum Programm

Tagestipp

Hörspiel

Shop at radio-today.de Restwärme Von Eugen Ruge Regie: Barbara Plensat Mit Dieter Mann Produktion: ORB 1993 Länge: Am Morgen vor dem Bewerbungsgespräch übt er den Ernstfall: Ein flottes "Grüß Gott" statt "Guten Tag", ein gewinnendes Lächeln, die gute Flanellhose, Jeans würden linke Gesinnung verraten. Der erste Eindruck ist entscheidend, das sind die Spielregeln in der Marktwirtschaft. Er muss nur den inneren Widerstand aufgeben, die Übelkeit wegatmen, sich selbstbewusst präsentieren, potent und flexibel, cool. Aber er ist aus dieser verdammten Generation mit den linken Idealen, er hat diese Restwärme in sich und immer das Gefühl, es könnte alles falsch sein. Restwärme
Heute 20:10 Uhr auf Deutschlandfunk

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Konzert

Hörprobe - Konzertreihe mit deutschen Musikhochschulen Hochschule für Musik Nürnberg Live aus dem Heilig-Geist-Saal Nebojsa Jovan Civkovic "Trio per uno" für Schlagzeugtrio op. 27 (Ausschnitte) Percussion-Ensemble Dragan Kosoric "A fairy tale of modern era" Gioacchino Rossini "La Danza" Akkordeon-Ensemble "timeless d"accord" Nikolai Kapustin Ouvertüre aus Sinfonietta für Klavier zu vier Händen op.49 Mimoe Todo, Klavier Mika Yamamoto, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart Arien aus der Oper "Cosi fan tutte" Gesangsstudierende der Hochschule Giovanni Bottesini Allegro moderato aus Konzert für Kontrabass Nr. 2 h-Moll Dominik Wagner, Kontrabass Dunja Robotti, Klavier Alexander Skrjabin Klaviersonate Nr. 5 Fis-Dur op. 53 Dmitri Rodionov, Klavier Der Preisträger des Bruno Rother-Wettbewerbes 2018 spielt mit dem Jazz-Ensemble Moderation: Carola Malter Experimente wagen. Eigene Ziele setzen. Grenzen überschreiten. Die Hörprobe von Deutschlandfunk Kultur ist da, wo junge Musikerinnen und Musiker nach Zukunft suchen und mehr Fragen als Antworten haben. Im Februar ist die Konzertreihe in der Hochschule für Musik in Nürnberg zu Gast. Die Künstler des Abends studieren Gesang, Jazz oder ein klassisches Instrument. Die ,Hörprobe" stellt sie mit ihrer Musik und im Gespräch vor. Hörprobe aus Nürnberg
Heute 20:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Hörspiel

Shop at radio-today.de Restwärme Von Eugen Ruge Regie: Barbara Plensat Mit Dieter Mann Produktion: ORB 1993 Länge: Am Morgen vor dem Bewerbungsgespräch übt er den Ernstfall: Ein flottes "Grüß Gott" statt "Guten Tag", ein gewinnendes Lächeln, die gute Flanellhose, Jeans würden linke Gesinnung verraten. Der erste Eindruck ist entscheidend, das sind die Spielregeln in der Marktwirtschaft. Er muss nur den inneren Widerstand aufgeben, die Übelkeit wegatmen, sich selbstbewusst präsentieren, potent und flexibel, cool. Aber er ist aus dieser verdammten Generation mit den linken Idealen, er hat diese Restwärme in sich und immer das Gefühl, es könnte alles falsch sein. Restwärme
Heute 20:10 Uhr auf Deutschlandfunk

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

Radiokolleg - Verzeihen und Versöhnen

Wie mit Verletzungen weiter leben? (2). Gestaltung: Margarethe Engelhardt-Krajanek Ob im familiären Zwist oder in der Auseinandersetzung mit Vorgesetzten: abwertende Worte kränken. Werden Menschen benachteiligt, ausgeschlossen, missachtet, ignoriert, führt das zu Verletzungen. Ihr Selbstwert wird in Frage gestellt. Die Antwort darauf können Wut und Hass sein, depressiver Rückzug oder Selbstzerstörung. Massive Übergriffe stürzen Menschen in tiefe Verzweiflung. Doch wie lassen sich diese Wunden bearbeiten? Das, was geschehen ist, lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Dieses zu akzeptieren ist ein erster Schritt aus der Lebenskrise. In kriegerischen Auseinandersetzungen erleben Menschen Grausamkeiten, sie werden Zeugen von Mord und Zerstörung. Das erschüttert ein Grundvertrauen in die menschliche Gemeinschaft. Die Antwort darauf ist oft neuerlich Gewalt. Um einen Bürgerkrieg zu verhindern, ging 1995 in Südafrika Nelson Mandela einen anderen Weg. Er gründete den Ausschuss für Wahrheit und Versöhnung. Jeder, der ein Kriegsverbrechen begangen hatte, sollte von diesem Ausschuss begnadigt werden, wenn er sein Vergehen mit lückenloser Offenheit bekannte, und zwar im Angesicht der Hinterbliebenen und Opfer. Die Opfer sollen nicht vergessen, doch sie können vergeben, war Nelson Mandelas Überzeugung. Widerfährt ihnen damit Gerechtigkeit? In den Haag wurde vom UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien das vorläufig letzte Urteil gesprochen. Kriegsverbrecher wurden angeklagt und für schuldig gesprochen. Doch für die Menschen ist der Krieg noch allgegenwärtig. Das Zentrum für gewaltfreie Aktion versucht einen Versöhnungsprozess voranzutreiben. Die Voraussetzung dafür ist Verzeihen. "Täter und Opfer müssen einander als menschliche Wesen erkennen," erklärt die Südafrikanische Psychologin Pumla Gobondo-Madikizela. Sie hat im Ausschuss für Wahrheit und Versöhnung mitgearbeitet. Begleitet wird dieser Prozess von großer Trauer über das, was geschehen und nicht zu ändern ist. Ein Gefühl, das uns mit der Wirklichkeit versöhnen kann.
Heute 09:05 Uhr auf Ö1

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Bayern: Die bayerische Nacht Deutschlandfunk: Andruck - Das Magazin für Politische Literatur Radio Swiss Classic: Gaetano Donizetti "Una furtiva lagrima" aus der Ostseewelle: "Spätschicht" Bayern 1: Die Nacht auf Bayern 1 NDR Info: Nightlounge Eins Live: 1LIVE Nacht bigFM: MUSIC NON-STOP BB RADIO: Mit BB RADIO durch die Nacht Deutschlandfunk Kultur: Nachrichten Antenne Düsseldorf: Die Nacht thejazzofwiesbaden: An Invitation To Jazz, Blues & Soul 2 BR-Klassik: Das ARD-Nachtkonzert (II) Bayern 2: Das ARD-Nachtkonzert (II) 89,0 RTL: 89.0 RTL Hörspielnacht

Neuester Hörspiel-Download

Sündenbock im Bücherdschungel

Bild: Colourbox.com Pennacs "Saga Malaussène" ist in Frankreich seit 30 Jahren ein Bestseller - und in Deutschland Kult. Er trifft den Nerv der Zeit: Von Beruf ist Benjamin Malaussène Sündenbock. Aber auch großer Bruder und Ernährer zahlreicher Halbgeschwister: Die ganze Sippschaft wohnt in einem alten Laden im bunten
(Bild: Colourbox.com)
SWR 2

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Kriminalhörspiel

Montag 21:30 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Tauben im Gras (3/4)

WDR 3
Hören