SWR2 Hörspiel-Studio

Erlösung.

Erlösung. Ein Making-of. Wolf (Michael Rotschopf)
Donnerstag, 22:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Monika Maier)
Zum Programm

Tagestipp

Dimensionen

Shop at radio-today.de Die Lehren des Carlos Castaneda Von Gabriele Anderl Im gesellschaftlichen Umbruchjahr 1968 erscheint auf Englisch ein Buch, das in der späteren deutschen Übersetzung den Titel "Die Lehren des Don Juan" tragen wird. Der Autor ist ein in Peru geborener und in den USA lebender Anthropologiestudent namens Carlos Castaneda. In autobiografischem Stil beschreibt er seine Begegnungen mit einem mexikanischen Indianer, der ihn auf die "Pfade des Wissens" geführt habe. Die Mixtur aus ethnologischem Jargon und übersinnlicher Wahrnehmungslehre samt Drogenerfahrungsbericht trifft einen Nerv der Zeit. Das Buch und seine Folgebände erreichen weltweit Millionenauflagen. Castaneda stillt den spirituellen Hunger westlicher Leser/innen, darunter nicht nur Hippies und Anhänger der New-Age-Bewegung. Ein Kultautor ist geboren, dessen Ruhm kaum schmälert, als später bekannt wird, dass er den Indianer "Don Juan" nur erfunden und seine Feldforschungen in Mexiko auf Recherchen in einer Universitätsbibliothek beschränkt hat. - Heute ist es um Carlos Castaneda ziemlich ruhig geworden. Während sein Erbe nur mehr in Esoterikzirkeln hochgehalten wird, möchte die Ethnologie am liebsten ganz schweigen: Zu unseriös erscheint ihr heute Castanedas Auseinandersetzung mit indigenen Kulturen.
Heute 19:05 Uhr auf Ö1

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Konzert

Shop at radio-today.de Begegnungen mit dem Komponisten und Theologen Dieter Schnebel (4/5) Die Bühne ist ein besonderer Ort Über experimentelles Musiktheater, serielles Denken und musikalisches Naseputzen Carolin Naujocks im Gespräch mit Dieter Schnebel (Teil 5 am 27.06.2018) Mit Ausschnitten aus folgenden Kompositionen: Mauricio Kagel "Pandorasbox" für Bandoneon (1960) Mauricio Kagel, Bandoneon, Stimme Karlheinz Stockhausen Klavierstück VI (1954-55) Pi-hsien Chen, Klavier John Cage "Water Music" für präpariertes Klavier, Radio, drei verschiedene Pfeifen, verschiedene Wasserbehälter und Spielkarten (1952) Peter Roggenkamp, Klavier Dieter Schnebel "Maulwerke" (1968-1974, Fassung von 1997) Die Maulwerker John Cage Lecture IV aus den "Norton Lectures I-VI" für einen Sprecher (1988-1989) John Cage, Sprecher Dieter Schnebel Nr. 2 "Redeübungen II für Hand und Mund" aus: "Laut-Gesten-Laute", Weisen von Kopf bis Fuß für 1-4 Darsteller (1984-1985) Dieter Schnebel, Sprechstimme Dieter Schnebel "????S???" (Orchestra), Sinfonische Musik für mobile Musiker (1947-1977) Studierende und Lehrende der UdK Berlin und der Hochschule für Musik "Hanns Eisler", Berlin Zentraldirigenten: Harry Luth, Jobst Liebrecht, Dmitri Kofeinikow Raumdirigenten: Sarah Bösch, Mathias Rebstock, Volker Schindel, Christian Lindhorst, Ronny Günther Dieter Schnebel Missa, Dahlemer Messe für vier Solostimmen, zwei gemischte Chöre, Orchester und Orgel (1984-1987) Christine Whittlesey, Sopran Marga Schiml, Alt Scott Weir, Tenor Kurt Widmer, Bass Zigmond Szarmáry, Orgel RIAS Kammerchor SWR Vokalensemble Stuttgart Scharoun-Ensemble Leitung: Zoltán Peskó Dieter Schnebel "Sinfonie X" für großes Orchester, Altstimme, Live-Elektronik und Tonband (1987-1992) Susanne Otto, Alt Carmen-Maria Cârneci, Co-Dirigat Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWF André Richard, Don-Oung Lee, Klangregie SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden Leitung: Michael Gielen Dieter Schnebel "Majakowskis Tod - Totentanz", Opernfragment und Nachspiel (1989-1997) Libretto: Dieter Schnebel nach Texten Wladimir Majakowskis Matteo de Monti, Bass Anna Clementi, Sprecherin Isolde Siebert, hoher Sopran Robert Podlesdny, Sprecher Gewandhausorchester Leipzig Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWF André Richard, Klangregie Leitung: Johannes Kalitzke Dieter Schnebel "Museumsstücke I" für bewegliche Stimmen und Instrumente in polyphonen Räumen (1991-1993) Die Maulwerker Es gibt zwei Eigenschaften, die für Dieter Schnebel essenziell sind: das Anti-Autoritäre und das Anti-Elitäre. Dies gilt sowohl für seine Musik als auch für seine Theologie - beide Metiers sind für ihn nicht zu trennen. Doch Schnebel ist nicht nur experimenteller Komponist und kritischer Theologe. In fünf Sendungen lernen wir ihn als unkonventionellen Lehrer kennen, in seiner Beschäftigung mit Philosophie und Psychologie, als Autor und als Theatermann. In den inzwischen über 70 Jahren kompositorischer Arbeit hat Dieter Schnebel ein schier unüberschaubares Werk geschaffen, das zugleich akribisch strukturiert ist: phonetische Musik, sichtbare Musik, organische Musik, psychoanalytische Musik, Experimentelles Theater usf. mit vielen Ableitungen und Seitenlinien, z.B. Zeichensprache und Schaustücke. Die aus diesem systematisch-experimentellen Vorgehen resultierende unerwarteten Beziehungen sind es, die das ebenso überraschende wie befreiende Moment seiner Musik ausmachen. Denn Dieter Schnebels Komponieren bedeutet immer auch einen Emanzipationsprozess. Die vierte Sendung handelt vom Theater. Gemeinsam mit dem Regisseur Achim Freyer bildete Dieter Schnebel Ende der 70er-Jahre das Dream-Team des zeitgenössischen Musiktheaters. Ihre Inszenierungen mit dem neugegründeten Ensemble Die Maulwerker wurden als umjubelte Aufführungen in ganz Europa präsentiert. Aber Dieter Schnebel hat auch ein großes Faible für die musikalische Tradition, deren großen Gattungen er seine Reverenz erweist. Die Bühne ist ein besonderer Ort
Heute 20:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Hörspiel

Der Geburtstag Von Karl Günther Hufnagel Regie: Otto Kurth Mit: Johanna Koch-Bauer, Else Ehser, Erika von Tellmann und Susanne Eggers Produktion: RB 1962 Länge: 35"03 In freundlicher Umgebung Von Hubert Wiedfeld Regie: Raoul Wolfgang Schnell Mit: Christoph Quest, Giselheid Hönsch, Helmut Peine, Susanne Eggers, Kurt Lieck, Marianne Mosa, Michael Thomas, Andreas Grosske, Kurt Zielke Produktion: RB 1969 Länge: 23"14 Zwei Hörspiele über Leben und Sterben alter Leute in den Sixties. Drei Pensionärinnen, die sich mit den Titeln ihrer verstorbenen Männer anreden, sitzen im Zimmer eines Damenstifts beisammen und spielen Dame. Im Nebenzimmer wartet eine weitere alte Dame am gedeckten Geburtstagstisch geduldig aber vergeblich auf den Besuch ihres Sohnes. Karl Günther Hufnagel, 1928 in München geboren, schrieb Romane, Erzählungen und zahlreiche Hörspiele, u.a. "Tanzparkett" (BR/RIAS Berlin 1983), "Wollen Sie alle mit mir fliehen?" (RIAS/SDR 1989), "Ein kleiner hässlicher Mann" (Deutschlandradio Berlin/ORF 2003), "Geburt eines Dichters im Bürgerkrieg" (HR 2006), "Ohne Datum" (WDR 2006). Hufnagel starb 2004 in München. Social-Fiction: Ein junges Paar möchte heiraten. Die Bedingung dafür ist, dass der Vater des Bräutigams termingerecht stirbt. Mord als zielgerechte, legale und honorierte Handlung in der Mitte der Gesellschaft. Hubert Wiedfeld, 1937 in Braunschweig geboren, hat zahlreiche Hörspiele verfasst und ist mehrfach ausgezeichnet worden. "In freundlicher Umgebung" war sein erstes Hörspiel. Zuletzt produzierte der HR "Vom Schlaf in den Steinen" (2011). 2011 wurde er mit dem Günter-Eich-Preis für sein Lebenswerk als Hörspielautor ausgezeichnet. Wiedfeld starb 2013. "Der Geburtstag" und "In freundlicher Umgebung"
Heute 21:30 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

SWR2 Feature

Shop at radio-today.de "Marktkonforme" Demokratie das ARD radiofeature Feature über den Neoliberalismus und die Krise Von Barbara Eisenmann (Produktion: SWR 2018) Wie kann es sein, dass die Schere zwischen Arm und Reich sich immer weiter öffnet, dass neoliberales Denken die globalen Wirtschaftskrisen seit 2007 gestärkt überlebt hat? Und dass Angela Merkel unsere Demokratie "marktkonform" gestalten will? Wirtschaftswissenschaftler und ihre informellen Netzwerke gewinnen immer größeren Einfluss auf Politik und Gesellschaft. Die Lehre von den selbstregulierenden liberalen Märkten ist seit Jahrzehnten die vorherrschende ökonomische Theorie. Und ihre Vertreter pflegen enge Beziehungen zu Politik und Finanzwelt. Ökonomen wie Jörg Asmussen, Axel Weber und Ottmar Issing arbeiten mal für das Bundeskanzleramt und die Ministerien, mal für die Europäische Zentralbank und die Deutsche Bundesbank aber auch für die private Finanzwelt. Wessen Interessen vertreten sie und welche Macht haben ihre Netzwerke?
Heute 22:03 Uhr auf SWR2

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Fußball-WM 2018

Samstag, 17:00 Uhr

Deutschland - Schweden

  • startet hier demnächst

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
bigFM: MUSICWORKOUT AUS SAARBRÜCKEN Radio Swiss Classic: Konzert-Tipp 24.11.2010 19:30 - Lucerne Festival Antenne Bayern: Die Stefan Meixner Show Deutschlandfunk: Corso - Kunst & Pop Ostseewelle: "Von Drei bis Frei - Die Feierabendshow" Eins Live: 1LIVE Kammel und Kühler BB RADIO: Die BB RADIO Nachmittagsshow - Ihr Countdown in den Feierabend mit Mike Radio Paloma: Deutschland am Nachmittag Antenne Düsseldorf: Am Nachmittag Bayern 1: Bayern 1 am Nachmittag SWR3: SWR3 Die Nachmittagsshow 104.6 RTL Berlin: Koschwitz am Nachmittag WDR4: WDR 4 Mein Nachmittag ERF Plus: Lesezeichen Deutschlandfunk Kultur: Musiktag

Neuester Hörspiel-Download

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert (3/3)

Bild: Piper Verlag Um die Unschuld seines Literaturprofessors am Tod der jungen Nola zu beweisen, schreibt Marcus ein Buch über seine eigenen Ermittlungen und landet einen Bestseller.
(Bild: Piper Verlag)
NDR

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir nicht Impressum

Donnerstag 04:58 Uhr auf Bayern 2
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Folge 4/9: "Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman" von Laurence Sterne

Bayern 2
Hören