Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Mittagsmusik

Hören
 



05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Carl Philipp Emanuel Bach: Symphonie G-Dur, Wq 173 (Akademie für Alte Musik Berlin); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Sechs Lieder ohne Worte", op. 85 (Michael Endres, Klavier); Georg Abraham Schneider: Sinfonia concertante D-Dur, Polonese, op. 19 (Werner Grobholz, Violine; Jürgen Kußmaul, Viola; Academy of St. Martin in the Fields: Iona Brown); Karl von Ordonez: Symphonie C-Dur (L'arte del mondo: Werner Ehrhardt); Georg Friedrich Händel: Suite g-Moll, Passacaille, HWV 432 (Jewgenij Koroliow, Klavier); Reinhold Glière: Konzertwalzer, op. 90 (BBC Philharmonic: Wassilij Sinaiskij)


12 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Auftakt

Aus dem Studio Franken Nikolaus von Reznicek: "Donna Diana", Ouvertüre (Münchner Rundfunkorchester: Ralf Weikert); Randall Thompson: Symphonie Nr. 2 e-Moll, Largo (New York Philharmonic: Leonard Bernstein); Friedrich II. Preußen: "Il re pastore", Sinfonia D-Dur (L'arte del mondo); John Barry: "Out of Africa", Flying over Africa (Nürnberger Symphoniker: Richard Kaufman); Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert G-Dur, KV 107 (English Chamber Orchestra, Klavier und Leitung: Murray Perahia); George Gershwin: "Promenade" (George Silfies, Klarinette; Saint Louis Symphony Orchestra: Leonard Slatkin); Wassilij Kalinnikow: Intermezzo Nr. 1 fis-Moll (London Symphony Orchestra: Neeme Järvi); Georg Friedrich Händel: Harfenkonzert B-Dur, Andante allegro, op. 4, Nr. 6 (Valérie Milot, Harfe; Les Violons du Roy: Bernard Labadie) 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter Claude Debussy: Danse (Concertgebouw-Orchester Amsterdam: Riccardo Chailly); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Ein Sommernachtstraum", Lied und Elfenchor (Ma'alot Quintett); Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur, BWV 1047 (Hofkapelle München: Rüdiger Lotter); Vilém Blodek: "Im Brunnen", Der Aufstieg des Mondes (Prager Kammerorchester: Bretislav Novotný); Antonio Soler: "Fandango" (L'Arpeggiata: Christina Pluhar); Fritz Kreisler: "Tambourin chinois", op. 3 (David Garrett, Violine; Royal Philharmonic Orchestra: Ion Marin); Joachim Raff: "Die Parole", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Hans Stadlmair) 7.55 Das Weihnachtslied Anonymus: "Quando nascette nino" (Capella de la Torre: Katharina Bäuml)


8 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

08.05 Uhr

 

 

Piazza

Musik, CD-Tipp & Klassik aktuell Der Klassiktreff am Wochenende 8.30 CD-Tipp * 8.57 Werbung 9.00 Nachrichten, Wetter 9.30 Klassik aktuell * 10.00 Nachrichten, Wetter 10.30 Zoom - Musikgeschichte, und was sonst geschah * *


12 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Meine Musik

Prominente Gäste und ihre Lieblingsmusik Ursula Adamski-Störmer im Gespräch mit dem Schauspieler Harald Krassnitzer


12 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Divertimento

Das Münchner Rundfunkorchester Johann Strauß: "Éljen a Magyar!", op. 332 (Franz Bauer-Theussl); Leo Weiner: Divertimento Nr. 1, op. 20 (Franz-Paul Decker); Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 2 d-Moll, Nr. 20 e-Moll und Nr. 21 e-Moll (Roberto Abbado); Zoltán Kodály: "Tänze aus Galánta" (László Kovács); Werner Eisbrenner: "Ungarische Impressionen" (Willy Mattes); Howard Arman: "Happy Lisztmas" (Andriy Dragan, Klavier)


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Cantabile

Marlis Petersen, Sopran Franz Schubert: "Lied der Delphine", D 857, Nr. 1 (Christoph Berner, Klavier); "Suleika I", D 720; Fanny Hensel: "Lied der Suleika", op. 34, Nr. 4 (Jendrik Springer, Klavier); Robert Schumann: "Loreley", op. 53, Nr. 2 (Fabio di Càsola, Klarinette; Kammerorchester Zürich); Clara Schumann: "Mein Stern"; Johannes Brahms: "Feldeinsamkeit", op. 86, Nr. 2; Robert Schumann: "Mondnacht", op. 39, Nr. 5 (Stephan Matthias Lademann, Klavier); Johannes Brahms: "Lerchengesang", op. 70, Nr. 2 (Fabio di Càsola, Klarinette; Kammerorchester Zürich); Walter Braunfels: "Romantische Gesänge", op. 58 (Olivier Tardy, Flöte; Diana Ketler, Klavier); Franz Liszt: "Freudvoll und leidvoll"; Wilhelm Kempff: "Wanderers Nachtlied", op. 61, Nr. 4; Richard Wagner: "Gretchen am Spinnrade" (Jendrik Springer, Klavier); Franz Schubert: "Die Geselligkeit", D 609 (Anke Vondung, Mezzosopran; Werner Güra, Tenor; Konrad Jarnot, Bass; Christoph Berner, Klavier)


63 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Das Musik-Feature

BTHVN2020 - Bonn und Beethoven im Jubiläumsjahr Von Alexandra Maria Dielitz Wiederholung vom Freitag, 19.05 Uhr BTHVN 2020 Bonn und Beethoven im Jubiläumsjahr Wenn die Welt 2020 Beethovens 250. Geburtstag feiern wird, will die Stadt Bonn natürlich im Zentrum stehen. Schließlich kam der Komponist hier im Dezember 1770 zur Welt - im "Beethoven-Haus" in der Bonn-Gasse, das heute als Gedächtnisstätte, Forschungszentrum und Konzertsaal fungiert. Ihm angegliedert ist die eigens gegründete Beethoven Jubiläums GmbH, die innovative Projekte zum Thema Beethoven fördert sowie sämtliche Konzerte, Ausstellungen, Symposien und Theaterproduktionen des kommenden Jahres koordiniert. Ihr Logo BTHVN2020 ist zwar unaussprechlich, doch nicht ohne Bedacht gewählt. Jedem Buchstaben ist ein anderer Aspekt des Kosmos Beethoven zugeordnet: Beethoven als Bonner Weltbürger, als Tonkünstler, als Humanist, als Visionär und als Naturfreund. Und da große Ereignisse ihre Schatten vorauswerfen, wird der Startschuss zum Jubeljahr bereits am 16. Dezember mit einem Konzert in der Bonner Oper (live übertragen auf BR-KLASSIK) abgefeuert. Dass die Beethovenhalle als wichtigster Veranstaltungsort wegen Sanierungsarbeiten ausgerechnet 2020 geschlossen bleibt, wirft nicht das beste Licht auf die lokale Kulturpolitik. Wie Bonn sich dennoch 2020 als "Beethovenstadt" profilieren will - darüber unterhielt sich Alexandra Maria Dielitz vor Ort mit den führenden Organisatoren.


20 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWEET SPOT

Beethoven bei uns Mit einem deutschlandweiten Hauskonzerte-Event startet die "Beethoven Jubiläumsgesellschaft" dieses Wochenende in das Beethoven-Jahr 2020. "Beethoven bei uns" heißt diese Aktion. SWEET SPOT ist dabei und überträgt sein Hauskonzert mit den Preisträgern des ARD-Musikwettbewerbs, dem Lux Trio, live.


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Do Re Mikro

Achtung: Aufgepasst! Die Musiksendung für Kinder "Aus der Bahn, Kartoffelschmarrn!" So verschafft man sich Gehör auf dem Schlittenhügel. Autos hupen, damit man auf sie achtet, und so ein Martinshorn ist ja auch nicht zu überhören. Aber was macht man als Dirigent im Orchester, wenn man die volle Aufmerksamkeit der Orchestermusiker möchte? Einmal laut hupen? Oder sind die Musiker so aufgeregt, dass sie eh schon unruhig auf ihrem Stuhl herumrutschen? Bei Georg Friedrich Händel hieß es jedenfalls einmal nach einem Konzert: "Achtung, aufgepasst!". Ein Freund von ihm war sauer und forderte ihn zum Duell. Ob danach der Krankenwagen kam?


10 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Jazz und mehr

Die Grenzenlosen Mit Musik von Sérgio & Odair Assad sowie dem Carla Bley Trio Moderation und Auswahl: Roland Spiegel


9 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Kammermusik

Guillaume Lekeu: Molto adagio sempre cantante doloroso - "Mon âme est triste jusqu'à la mort" (Quatuor Debussy); George Onslow: Septett B-Dur, op. 79 (ensemble initium)


12 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

Weihnachtskonzert mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks

Münchner Rundfunkorchester Leitung: Patrick Hahn Solisten: Mari Eriksmoen, Sopran; Anke Vondung, Mezzosopran; Merit Ostermann, Alt; Oleksiy Palchykov, Tenor; Andreas Wolf, Barition; Uta Jungwirth, Harfe; Max Hanft, Orgel Jan Sandström: "Det är en ros utsprungen"; Francis Poulenc: Quatre motets pour le temps de Noël; Leos Janácek: "Otcenás"; Benjamin Britten: "A Hymn to the Virgin"; Felix Mendelssohn Bartholdy: "Verleih uns Frieden"; Patrick Hahn: Neues Werk; Camille Saint-Saëns: "Oratorio de Noël", op. 12 Dazwischen: PausenZeichen Matthias Keller im Gespräch mit dem Dirigenten Patrick Hahn Weihnachtsklänge voll chorischer Sinnlichkeit Weihnachten - oder die "Gottesgeburt in der Seele" - wie es Meister Eckhart ausdrückt, ist nicht nur die Zeit für Lebkuchen, Glühwein und des Sich-Beschenkens. Es ist zugleich die Zeit der inneren Einkehr, die uns erkennen lässt, dass jeder Mensch als transzendentes Wesen Anteil am Göttlichen hat und damit auch etwas Ewiges in sich trägt. Nicht nur Bach berührt mit seinem Weihnachtsoratorium die Herzen der Menschen. Auch andere Komponisten haben sich mit Hingabe der biblischen Weihnachtsgeschichte angenommen. Einen kleinen Auszug dieses Repertoires gibt des Weihnachtskonzert des BR-Chores am Vorabend des 3. Adventssontags im Münchner Prizregententheater. Sphärische A-Cappella-Klänge des schwedischen Komponisten Jan Sandström etwa, inspiriert von dem mittelalterlichen Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen".Oder die Weihnachtsmotetten von Francis Poulenc, ein "Vaterunser" von Leos Janácek sowie Chorsätze von Benjamin Britten und Felix Mendelssohn Bartholdy. Den krönenden Abschluss bildet Camille Saint-Saëns "Oratorio de Noël". Am Pult wird der erst 24-jährige österreichische Dirigent Patrick Hahn stehen, der nicht nur die musikalische Leitung übernimmt, sondern das reichhaltige Programm auch mit einer Eigenkomposition ergänzt, die hier ihre Uraufführung feiert. Gesangssolisten sind Mari Eriksmoen, Sopran, Anke Vondung, Alt,Oleksiy Palchykov, Tenor und Andreas Wolf, Bariton. Den instrumentalen Part übernehmen Mitglieder des Münchner Rundfunkorchesters. BR-Moderator Maximilian Maier wird in charmanter Zweisprachigkeit durch den Abend führen, denn dieses Konzert bildet zugleich den Auftakt zum nachfolgenden EBU Christmas Day und wird entsprechend europaweit live übertragen.


0 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Forum Alte Musik

Lutz Kirchhof, Laute; Martina Kirchhof, Viola da gamba Populäre Tanzmusik und Fantasien aus der Zeit von Leonardo da Vinci, Galileo Galilei und anderen Genies


9 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Musik der Welt

Global geschenkt Tipps für klingende Gaben Von Ulrike Zöller Gibt es ein schöneres Geschenk als Musik? Singen unter dem Christbaum, ein Hauskonzert in den Weihnachtstagen oder Konzertkarten? Am zweitschönsten ist es, Freunde und Bekannte zusätzlich zu einer Reise um die Welt einzuladen, mit ungewohnter Musik, vielleicht auch aus Ländern, die wir meinen zu kennen, die aber weitab unserer Wege noch musikalische Schätze aufweisen. Lassen Sie sich überraschen von Musik der Welt, die ein bisschen vom gewohnten Weg abgeht, Ihre zu Beschenkenden aber nicht durch allzu ungewohnte Klänge überfordert. Der musikalische Weg durch den Geschenkebasar führt von Johann Sebastian Bach über Westafrika, der Mongolei, den USA, Bosnien, Italien und der Türkei zurück in das Alpengebiet.


15 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur, op. 20, Nr. 1 (Chiaroscuro Quartet); Franz Schubert: Symphonie Nr. 1 D-Dur (Deutsche Kammerphilharmonie Bremen: Thomas Hengelbrock); George Enescu: Sonate Nr. 1, op. 2 (Remus Azoitei, Violine; Eduard Stan, Klavier); Cristóbal de Morales: "Salve Regina" (Weser-Renaissance Bremen: Manfred Cordes); Frédéric Chopin: Nocturne F-Dur, op. 15, Nr. 1 (Leif Ove Andsnes, Klavier); Carl Philipp Emanuel Bach: Cembalokonzert F-Dur, Wq 38 (Les Amis de Philippe, Cembalo und Leitung: Ludger Rémy)


16 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Peter Tschaikowsky: "Rokoko-Variationen", op. 33 (Claudio Bohórquez, Violoncello; MDR-Sinfonieorchester: Hendrik Vestmann); Antonín Dvorák: Klaviertrio g-Moll, op. 26 (Kiveli Dörken, Klavier; Christian Tetzlaff, Violine; Maximilian Hornung, Violoncello); Friedrich Kiel: Klavierkonzert B-Dur, op. 30 (Martin Roscoe, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra: Martyn Brabbins); Ralph Vaughan Williams: "The Lark Ascending" (Royal Philharmonic Orchestra, Violine und Leitung: Pinchas Zukerman); Igor Strawinsky: "Psalmensymphonie" (Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Lorin Maazel)


15 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Franz Liszt: "Der Tanz in der Dorfschenke" (Wiener Philharmoniker: Franz Welser-Möst); Ludwig van Beethoven: Klaviertrio Es-Dur, op. 70, Nr. 2 (Alexander Melnikov, Klavier; Isabelle Faust, Violine; Jean-Guihen Queyras, Violoncello); George Chadwick: "Thalia", Ouvertüre (Nashville Symphony Orchestra: Kenneth Schermerhorn)


13 Wertungen:      Bewerten