Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Interview

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


14 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Kommentar


18 Wertungen:      Bewerten

06.10 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


4 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pfarrerin Marita Rödszus-Hecker, Heidelberg Evangelische Kirche


42 Wertungen:      Bewerten

06.50 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


14 Wertungen:      Bewerten

07.15 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


0 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

08.10 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

08.35 Uhr

 

 

Börse


4 Wertungen:      Bewerten

08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


0 Wertungen:      Bewerten

08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


14 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 225 Jahren: Der österreichische Klavierbauer Ignaz Bösendorfer geboren


12 Wertungen:      Bewerten

09.10 Uhr

 

 

Das Wochenendjournal


7 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Klassik-Pop-et cetera

Am Mikrofon: Die Geigerin Julia Fischer Julia Fischer war vier Jahre alt, als sie ihre erste Geige bekam. Mit neun wurde sie Schülerin von Ana Chumachenco an der Musikhochschule München. Seit ihrem Debüt in der Carnegie Hall in New York als 19-Jährige gehört Julia Fischer zu den gefeierten Stars der Klassikszene. Schon als Kind hat die Tochter einer slowakischen Pianistin und eines Mathematikers gelernt, selbst ihre strengste Kritikerin zu sein. Virtuoses, makelloses Spiel ist dabei für Julia Fischer nie Selbstzweck, sondern dient allein der Musik. Zuhause fühlt sich die vielreisende 36-Jährige am Starnberger See. Hier findet die gebürtige Münchnerin Zeit für die Familie, hier probt sie mit ihrem Streichquartett, gibt Meisterkurse und unterrichtet an der Hochschule in München. Eigene Aufnahmen veröffentlicht Julia Fischer inzwischen exklusiv auf ihrer Musikplattform, dem JF CLUB. Und wenn sie hin und wieder ihre Geige im Kasten ruhen lässt, brilliert Julia Fischer virtuos als Pianistin. Die Geigerin Julia Fischer


18 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Gesichter Europas

Moseltal statt Atlantikküste: Portugiesen in Luxemburg Mit Reportagen von Tonia Koch Viele Portugiesen kamen als Gastarbeiter und blieben. Sie schlugen Wurzeln, trotz anders lautender Absichten. Fast 100.000 Portugiesen leben heute im kleinen Luxemburg. Sie stellen ein Sechstel der Bevölkerung des Großherzogtums. Die meisten sind jünger als der Durchschnitt der multikulturell zusammengefügten, luxemburgischen Gesellschaft. Die Portugiesen sind über das Land verteilt, leben häufig im industriellen Süden und im Osten. Kaum ein Baubetrieb kommt ohne die Geschicke portugiesischer Arbeitnehmer aus, Fußballclubs, die etwas auf sich halten, suchen in den Reihen der portugiesischen Gemeinschaft nach Talenten. Und wenn die portugiesische Nationalmannschaft um Pokale und Titel kämpft, fiebert das portugiesische Luxemburg mit. Portugiesen in Luxemburg


10 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


14 Wertungen:      Bewerten

12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


6 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

13.10 Uhr

 

 

Themen der Woche


2 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Eine Welt

Auslandskorrespondenten berichten


3 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Campus & Karriere


521 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop

Das Musikmagazin


2 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Büchermarkt

Bücher für junge Leser


28 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Computer und Kommunikation


32 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Streitkultur


0 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


20 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


20 Wertungen:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


16 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Kommentar


18 Wertungen:      Bewerten

19.10 Uhr

 

 

Sport am Samstag


7 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

Studio LCB

Lesung: Jens Balzer mit ,Das entfesselte Jahrzehnt. Sound und Geist der 70er' Gesprächspartner: Bodo Mrozek und Thomas Meinecke Moderation: Katharina Teutsch Mondlandung, Woodstock, Ölkrise und Anti-AKW-Bewegung sind die bekannten Wegmarken eines Jahrzehnts, das aus heutiger Sicht eine Scharnierepoche bildet. Der Aufbruchsgeist der 60er wird in den 70ern globalisiert und kommerzialisiert zu internationalen Genussgemeinschaften. Der Kulturjournalist Jens Balzer erklärt in seinem mitreißenden Buch ,Das entfesselte Jahrzehnt. Sound und Geist der 70er', wie die Nachkriegsutopien sich nicht nur im Punk in apokalyptische Gesellschaftsfantasien verwandelten; nebenbei nimmt auch die Frauenbewegung ihren Lauf und die Umwelt wird zum Thema der Politik. Unsere heutigen Konflikte gründen alle, so Balzers These, im Geist der Siebziger. Mit ihm diskutiert der Pophistoriker Bodo Mrozek. In seiner zeitgleich bei Suhrkamp erschienenen Studie über die Pop-Revolution der 50er- und 60er-Jahre zeigt er, dass die Nachkriegsgesellschaft dem Kulturtransfer aus Amerika mehrheitlich feindlich gegenüber stand. Die frühe Popkultur, versinnbildlicht im hochinfektiösen Twist-Fieber, wurde mehr mit Delinquenz in Verbindung gebracht als mit späteren Kampfvokabeln wie Befreiung und Revolution. Mit Polizeiakten, Presseartikeln und einer fundierten Popgeschichte liefert Mrozeks ,Jugend - Pop - Kultur' die Basis einer globalen Erfolgsstory. Gemeinsam mit diesen Exegeten der großen Pop-Jahrzehnte diskutiert der Popautor Thomas Meinecke.


6 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Atelier neuer Musik

Neue Aufnahmen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal Wanderung, ins Offene Lula Romero in der ,Edition Zeitgenössische Musik' Am Mikrofon: Leonie Reineke Auf einem Satellitenbild erscheint das Nil-Delta wie ein großes grünes Dreieck. Zoomt man näher heran, erkennt man plötzlich die vielen kleinen Flussverzweigungen, aus denen es sich zusammensetzt. Ganz ähnlich wie diese Region aus verschiedenen Blickwinkeln aussieht, so wirkt Lula Romeros Musik. Die Kompositionen der jungen Spanierin bieten weder simple, eindeutige Lesarten, noch sind sie kryptisch oder unverständlich. Zu jedem Zeitpunkt kann das Ohr der Musik folgen. Und dennoch kann man sich niemals sicher sein, was man gerade wahrnimmt: eine Schar unendlich vieler Punkte oder eine homogene Fläche? Eine Linie oder nur die dünne Aussparung zwischen zwei Feldern? Drei Werke Lula Romeros sind jüngst auf einer Porträt-CD in der Reihe ,Edition Zeitgenössische Musik' des Deutschen Musikrats erschienen. Dazu gehört die gut halbstündige Arbeit ,Die Wanderung', die das spanische Ensemble Vertixe sonora im Deutschlandfunk Kammermusiksaal eingespielt hat. Die Wanderung


43 Wertungen:      Bewerten

22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Lange Nacht

"Oh Bartleby! Oh Menschheit!" Die Lange Nacht über den amerikanischen Schriftsteller Herman Melville Von Manfred Bauschulte Regie: Stefan Hilsbecher (Wdh. v. 3./4.6.2017) Herman Melvilles Figuren von ,Bartleby' über ,Benito Cereno' zu ,Billy Budd' haben heute ihren festen Platz in der Weltliteratur. Kaum bekannt ist dagegen, dass ihr Autor, als er 1891 starb, vergessen war. Seine Zeitgenossen hielten schon sein bekanntestes Werk ,Moby Dick oder Der Wal' (1851) für schlicht unlesbar. Die Laufbahn Melvilles, der als junger Matrose auf Kriegs- und Walfangschiffen diente und Abenteuerromane über das Leben auf See schrieb, war nach dem Misserfolg von ,Moby Dick' beendet, bevor sie richtig beginnen konnte. Für den Rest seines Lebens arbeitete er als Zollinspektor im Hafen von New York. Aus leidgeprüften Erfahrungen schöpfte er die Motive und Stoffe für seine vieldeutigen Romane und rätselhaften Erzählungen. Eine ,Lange Nacht' auf den Spuren dieses ungewöhnlichen Lebens - durch die Südsee, durch Europa und den Orient. "Oh Bartleby! Oh Menschheit!"


28 Wertungen:      Bewerten

23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


12 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Lange Nacht

"Oh Bartleby! Oh Menschheit!" Die Lange Nacht über den amerikanischen Schriftsteller Herman Melville Von Manfred Bauschulte Regie: Stefan Hilsbecher (Wdh. v. 3./4.6.2017) Herman Melvilles Figuren von ,Bartleby' über ,Benito Cereno' zu ,Billy Budd' haben heute ihren festen Platz in der Weltliteratur. Kaum bekannt ist dagegen, dass ihr Autor, als er 1891 starb, vergessen war. Seine Zeitgenossen hielten schon sein bekanntestes Werk ,Moby Dick oder Der Wal' (1851) für schlicht unlesbar. Die Laufbahn Melvilles, der als junger Matrose auf Kriegs- und Walfangschiffen diente und Abenteuerromane über das Leben auf See schrieb, war nach dem Misserfolg von ,Moby Dick' beendet, bevor sie richtig beginnen konnte. Für den Rest seines Lebens arbeitete er als Zollinspektor im Hafen von New York. Aus leidgeprüften Erfahrungen schöpfte er die Motive und Stoffe für seine vieldeutigen Romane und rätselhaften Erzählungen. Eine ,Lange Nacht' auf den Spuren dieses ungewöhnlichen Lebens - durch die Südsee, durch Europa und den Orient.


28 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

02.05 Uhr

 

 

Deutschlandfunk Radionacht


7 Wertungen:      Bewerten

02.07 Uhr

 

 

Klassik live

Sergej Prokofjew Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll, op. 16 Anna Vinnitskaya, Klavier Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Sylvain Cambreling Aufnahme vom 25.11.2018 aus der Philharmonie Berlin


2 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

03.05 Uhr

 

 

Heimwerk

Franz Schmidt Quintett für Klavier linke Hand, Klarinette, Violine, Viola und Violoncello A-Dur Linos Ensemble: Konstanze Eickhorst, Klavier Rainer Müller van Recum, Klarinette Winfried Rademacher, Violine Matthias Buchholz, Viola Mario Blaumer, Violoncello


0 Wertungen:      Bewerten

03.55 Uhr

 

 

Kalenderblatt


12 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

04.05 Uhr

 

 

Die neue Platte XL


0 Wertungen:      Bewerten