Jetzt läuft auf WDR3:

ARD Radiofestival. Konzert

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Kornelia Bittmann Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Pfarrer Oliver J. Mahn, Köln


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Ulrike Gondorf


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katrin Weller Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katrin Weller


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Deutsche Heldensagen: Hilde und Kudrun


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Anna Winterberg Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

14. August 1919 - Die Weimarer Verfassung tritt in Kraft Von Edda Dammmüller "Bonn ist nicht Weimar." Dieser Satz hat die erste deutsche Republik lange Zeit diskreditiert als etwas, das sich keinesfalls wiederholen darf. Tausende von Büchern schildern ihr Scheitern. Erst seit etwa 20 Jahren wird die Weimarer Republik, die 1933 in die Nazi-Diktatur mündete, nicht mehr nur im Rückspiegel betrachtet. Die Weimarer Verfassung, die am 14. August 1919 in Kraft trat, war eine der modernsten ihrer Zeit: Wahlrecht für Frauen, Gewaltenteilung, Föderalismus, Bekenntnis zu Grundrechten und Sozialstaat. Der berüchtigte Artikel 48 (Notverordnungsrecht), der schließlich zu Hitler führte, war als eine Art SOS des Parlaments an den Reichspräsidenten gedacht. Der erste Amtsinhaber Friedrich Ebert (SPD) wandte ihn mehr als 100 Mal an: um die Republik gegen ihre Feinde zu verteidigen.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Die Gedankensenderin Von Till Müller-Klug Eine Liebe erstickt am Elektroschrott Komposition: Christoph Theiler Mit Meriam Abbas Regie: Renate Pittrof Aufnahme DLF/ORF Anschließend: WDR 3 Foyer


35 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter

Übernahme vom: Hessischer Rundfunk


0 Wertungen:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Solsberg Festival / Granada Festival Solsberg Festival Sol Gabetta, Violoncello; Bertrand Chamayou, Klavier Maurice Ravel: Pavane pour une infnte défunte / Miroirs Claude Debussy: Cellosonate d-Moll Benjamin Britten: Cellosonate C-Dur, op. 65 Felix Mendelssohn Bartholdy: Lied ohne Worte D-Dur, op. 109 Aufnahme vom 29. Juni aus der Klosterkirche Olsberg Anschließend: Granada Festival Thomas Hampson, Bariton; Orchestre de Paris, Leitung: Pablo Heras-Casado Igor Strawinsky: Scherzo fantastique, op. 3 Gustav Mahler: Lieder aus "Des Knaben Wunderhorn" Hector Berlioz: Symphonie fantastique, op. 14 Aufnahme vom 5. Juli aus der Kirche St. Peter und Paul


2 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Gespräch

Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy befragt von Marie-Christine Werner Bénédicte Savoy hat den Kunstgenuss im Museum einmal mit ethisch korrektem Fleischverzehr verglichen. So wie bei einem Steak wünsche sich heute der Museumsbesucher auch bei Kulturgütern eine moralisch akzeptable Provenienz. Es sei wichtig zu wissen, ob das Ausstellungsstück legal erworben wurde und ob die Präsentation seinem Wesen und seiner Geschichte gerecht werde. Die Französin Bénédicte Savoy plädiert für eine radikal neue Perspektive im Umgang mit Kunst. Die vielfach ausgezeichnete Kunsthistorikerin lehrt an der TU Berlin und am Collège de France in Paris. Gemeinsam mit ihrem senegalesischen Kollegen Felwine Sarr hat sie im vergangenen Herbst Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron eine Empfehlung zur Restitution des afrikanischen Kulturerbes übergeben. Dieses Memorandum hat international für Aufsehen gesorgt und Debatten über den richtigen Umgang mit geraubtem kolonialem Kulturgut ausgelöst.


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Nachrichten, Wetter

Übernahme vom: Hessischer Rundfunk


0 Wertungen:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Lesung

"Die geheime Mission des Kardinals" von Rafik Schami (18/40) Ein römischer Kardinal verschwindet als Leiche in einem Olivenölfass - in einem mysteriösen Kriminalfall portraitiert Rafik Schami die Lage in Syrien kurz vor dem Ausbruch der Arabellion.


0 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Jazz

Mit Julia Neupert Multifaced Die Keyboarderin und SWR Jazzpreisträgerin 2019 Liz Kosack


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert c-Moll, KV 491; Radu Lupu; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Christoph von Dohnányi Robert Schumann: Klaviertrio Nr. 3 g-Moll, op. 110; Mitglieder der NDR Radiophilharmonie Max Bruch: Violinkonzert Nr. 2 d-Moll, op. 44; Antje Weithaas; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Hermann Bäumer Erwin Schulhoff: Sonate; Bernhard Gmelin, Violoncello; Jürgen Lamke, Klavier ab 02:03: Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6 B-Dur, BWV 1051; The English Concert, Leitung: Trevor Pinnock Luigi Cherubini: Streichquartett Nr. 2 C-Dur; Hausmusik London Francis Poulenc: Concert champêtre; Maggie Cole, Cembalo; City of London Sinfonia, Leitung: Richard Hickox Édouard Lalo: Klaviertrio c-Moll, op. 7; Gelius-Trio Antonio Salieri: Konzert C-Dur; Dagmar Becker, Flöte; Lajos Lenczés, Oboe; Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Leitung: Jörg Faerber ab 04:03: Franz Schubert: Ouvertüre B-Dur, D 470; Prague Sinfonia, Leitung: Christian Benda Leos Janá?ek: Mládi; Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters Max Bruch: Schottische Fantasie Es-Dur, op. 46; Guy Braunstein, Violine; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Gilbert Varga ab 05:03: Antonio Vivaldi: Violoncellokonzert F-Dur; Mario Brunello; L'Arte dell'Arco Georges Bizet: Finale aus der Sinfonie C-Dur; Bamberger Symphoniker, Leitung: Georges Prêtre Antonín Dvo?ák: Slawischer Tanz F-Dur, op. 46,4; Yaara Tal und Andreas Groethuysen, Klavier Georg Friedrich Händel: Concerto grosso F-Dur, op. 3,4; Kammerorchester Basel, Leitung: Julia Schröder Ludwig August Lebrun: Grave - Allegro aus dem Oboenkonzert Nr. 5 C-Dur; Bart Schneemann; Niederländisches Radio Kammerorchester, Leitung: Jan Willem de Vriend Camille Saint-Saëns: Le rouet d'Omphale, op. 31; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: Neeme Järvi Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten