Radioprogramm

NDR Info

Jetzt läuft

Das Feature

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
Forum am Sonntag

Gerechtigkeit üben Von Christiane Zwick Ein angemessenes, ein gerechtes Urteil zu finden, ist nicht leicht. Das wissen alle, die je in einem Gerichtssaal daran mitgewirkt haben. Eine besondere Rolle nehmen dabei die Bürger ein, die als Laien mit am Richtertisch Platz nehmen. Seit gut einem Jahr sind die neuen Schöffinnen und Schöffen im Dienst und üben an der Seite hauptamtlicher Richter Gerechtigkeit. Bei Einbruch, Körperverletzung und Fahren ohne Führerschein. Die Verantwortung wiegt schwer, aber dieses Ehrenamt hat auch seinen Reiz. Geht es doch um Menschen und ihre richtigen und falschen Entscheidungen. Das Bundesamt für Justiz zählt knapp 40.000 Schöffinnen und Schöffen, die sich in Deutschland an Gerichten mit Strafsachen beschäftigen. Sie lernen dabei unser Rechtssystem von innen kennen und sie üben genau zuzuhören, sich von Vorurteilen zu befreien. Die Fragen, die sich den Ehrenamtlichen immer wieder stellen: Woran erkenne ich die Wahrheit? Wie urteile ich gerecht? Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Forum am Sonntag

06.30 Uhr
Die Reportage

Nur mal kurz die Welt retten Wie Familien täglich gegen den Klimawandel ankämpfen Von Michael Hollenbach Sehr vielen Menschen ist klar: Unser Lebensstil hat Auswirkungen auf das Klima. Und wenn man etwas gegen den Klimawandel tun will, muss man für sich auch Konsequenzen ziehen. Doch meistens verdrängen wir diese Notwendigkeit lieber. Nicht so Familie Schöller aus Braunschweig und Familie Leonhardt aus Herzberg am Harz. Auch mit vier Kindern gilt: Aus Umweltschutzgründen wird auf das Auto verzichtet. Bei den kleinen und großen Dingen des Alltags - vom Essen über Strom und Heizung bis zum Urlaub - wird bewusst durch die "Klimabrille" geschaut. Um die Schöpfung zu bewahren, wird auf manche Bequemlichkeit verzichtet. Doch das meiste wird gar nicht als Verzicht empfunden. Zumal es für diese Familien auch eigentlich keine Alternative zu ihrem Lebensstil gibt, wenn man den Planeten den eigenen Kindern nicht in einem katastrophalen Zustand übergeben will. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.05 Uhr
Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft

07.30 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

Die Straßen von Buenos Aires Argentiniens Hauptstadt als Schmelztiegel der Kulturen Von Jörn Pissowotzki Den Neuankömmling in der Hauptstadt Argentiniens führt einer seiner ersten Wege ganz sicher zur Plaza de Mayo. Dort steht die Casa Rosada, der Sitz des Präsidenten. Vom Balkon aus hat die Präsidentengattin und Nationalheilige Evita Perón zum Volk gesprochen. Auf der Plaza demonstrieren auch die Mütter und Großmütter für Klarheit des Schicksals ihrer während der argentinischen Militärdiktatur verschwundenen Kinder und Enkel. Auf dem Platz steht die Kathedrale, in der Jorge Mario Bergoglio Messen feierte, bevor er Papst wurde. Porteños, also die Einheimischen, und Touristen begegnen jeden Tag der Geschichte der Stadt in deren Straßennamen. So erinnert der gewaltige Obelisk an der Avenida Nueve de Julio an ihre Gründung. Der Straßenname steht für die Unabhängigkeit des Landes. Einwanderer aus allen Ecken Europas haben Buenos Aires geprägt, ob aus Wien, Genua oder dem Baskenland. Die Immigranten, die ihre Sprachen mitbrachten, trugen zum Lunfardo bei. Das ist der regionale Wortschatz, aus dem die Porteños jeden Tag schöpfen. Und wo ist der Tango in dieser Stadt zu finden? Von dem Touristen die Vorstellung haben, dass er allgegenwärtig ist? Im übertouristischen Stadtteil Boca. Und wenn Porteños und Auswärtige Glück haben in einer U-Bahn-Station, wenn ein Musiker das Bandoneón spielt. Ohne dass der Tango nicht der Tango wäre... Im Übrigen lieben auch die Toten Hosen den Rhythmus der Stadt am Rio de la Plata. Sie sind die beliebteste deutsche Band hier. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
Mikado am Morgen

Rätselhaft! Die Sendung mit dem Hund Am Mikrofon: Jörgpeter von Clarenau und Herr Müller, der bellende Schiedsrichter Wieder heißt es Mitknobeln und Daumen drücken. In acht Raterunden treten Schulkinder gegen ihre Lehrerin an. Wer ist besser beim Lösen der kniffligen, verdrehten, lustigen Rätsel? Zwischendurch gibt's Hör-Spaß mit den "Helikopter-Eltern". Zum Star der "Rätselhaft"-Sendungen ist der Schiedsrichter geworden: Herr Müller, ein gutmütiger Hund, der immer den Überblick behält. Mikado am Morgen

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Echo am Morgen

09.30 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

Die Straßen von Buenos Aires Argentiniens Hauptstadt als Schmelztiegel der Kulturen Von Jörn Pissowotzki Den Neuankömmling in der Hauptstadt Argentiniens führt einer seiner ersten Wege ganz sicher zur Plaza de Mayo. Dort steht die Casa Rosada, der Sitz des Präsidenten. Vom Balkon aus hat die Präsidentengattin und Nationalheilige Evita Perón zum Volk gesprochen. Auf der Plaza demonstrieren auch die Mütter und Großmütter für Klarheit des Schicksals ihrer während der argentinischen Militärdiktatur verschwundenen Kinder und Enkel. Auf dem Platz steht die Kathedrale, in der Jorge Mario Bergoglio Messen feierte, bevor er Papst wurde. Porteños, also die Einheimischen, und Touristen begegnen jeden Tag der Geschichte der Stadt in deren Straßennamen. So erinnert der gewaltige Obelisk an der Avenida Nueve de Julio an ihre Gründung. Der Straßenname steht für die Unabhängigkeit des Landes. Einwanderer aus allen Ecken Europas haben Buenos Aires geprägt, ob aus Wien, Genua oder dem Baskenland. Die Immigranten, die ihre Sprachen mitbrachten, trugen zum Lunfardo bei. Das ist der regionale Wortschatz, aus dem die Porteños jeden Tag schöpfen. Und wo ist der Tango in dieser Stadt zu finden? Von dem Touristen die Vorstellung haben, dass er allgegenwärtig ist? Im übertouristischen Stadtteil Boca. Und wenn Porteños und Auswärtige Glück haben in einer U-Bahn-Station, wenn ein Musiker das Bandoneón spielt. Ohne dass der Tango nicht der Tango wäre... Im Übrigen lieben auch die Toten Hosen den Rhythmus der Stadt am Rio de la Plata. Sie sind die beliebteste deutsche Band hier. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti

10.00 Uhr
Katholischer Gottesdienst

Aus der Pfarrkirche Heilig Kreuz in Detmold Predigt: Pfarrer Markus Jacobs Übernahme vom WDR

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

11.05 Uhr
Das Feature

Der Rebell aus dem Heidedorf Fragen an Arno Schmidt Von Uwe Stolzmann RBB/NDR 2009 Über Arno Schmidt (1914 - 1979) scheint alles bekannt. Doch der Nachlass des Dichters sorgt für manche Entdeckung. Bislang galt Schmidt als kauziger Außenseiter des Literaturbetriebs; den Spielregeln mochte er sich nicht unterwerfen. Nun erfahren wir: Es gab - dem Eremiten-Klischee zum Trotz - eine intensive Auseinandersetzung zwischen Schmidt und der literarischen Szene. Der Mann aus dem Bargfeld mischte sich ein, mal verschämt, mal unverschämt. Seine Leser hat er gespalten, in Bewunderer und Verächter. Für eine organisierte Fan-Gemeinde wurde der Autor eine Art Messias. Kritiker lästern hingegen über die Selbstdarstellung des Egomanen, mache äußern gar Zweifel an Schmidts Seriosität. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst Erstsendung um 11:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Das Feature

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft

12.30 Uhr
Das Forum

Streitkräfte und Strategien Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
Mittagsecho

Übernahme vom WDR

13.30 Uhr
Echo der Welt

Das Auslandsmagazin

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Mikado - Radio für Kinder

Super-Laura Von Judith Ruyters Musik: Mike Herting Regie: Petra Feldhoff Mit Julia Fritz, Thorben Drube, Francesco Schramm, Nina Vorbrodt, Glenn Goltz, Paula Fritz, Carl Philipp Benzschawel u.v.a. Laura versteht die Welt nicht mehr. Papa ist früher von der Bohrinsel zurück, warum will er aber nicht sagen. Lauras Schwester Marit malt sich neuerdings die Lippen rot an und Mama hat so viel um die Ohren, dass sie keine Zeit hat, gegen eine drohende Katastrophe zu kämpfen: Ein Hühnerfarm-Unternehmer will seine nächste Eierlege-Fabrik ausgerechnet da hochziehen, wo ihre geliebte Hütte steht. Was macht Laura? Sie will kämpfen, die Hütte retten und den Hühnern ein trauriges Leben ersparen. Aussichtslos? Abwarten! Mikado - Radio für Kinder

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
Das Feature

Der Rebell aus dem Heidedorf Fragen an Arno Schmidt Von Uwe Stolzmann RBB/NDR 2009 Über Arno Schmidt (1914 - 1979) scheint alles bekannt. Doch der Nachlass des Dichters sorgt für manche Entdeckung. Bislang galt Schmidt als kauziger Außenseiter des Literaturbetriebs; den Spielregeln mochte er sich nicht unterwerfen. Nun erfahren wir: Es gab - dem Eremiten-Klischee zum Trotz - eine intensive Auseinandersetzung zwischen Schmidt und der literarischen Szene. Der Mann aus dem Bargfeld mischte sich ein, mal verschämt, mal unverschämt. Seine Leser hat er gespalten, in Bewunderer und Verächter. Für eine organisierte Fan-Gemeinde wurde der Autor eine Art Messias. Kritiker lästern hingegen über die Selbstdarstellung des Egomanen, mache äußern gar Zweifel an Schmidts Seriosität. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst Erstsendung um 11:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Das Feature

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
Der Talk

Erstsendung Freitag, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
Forum am Sonntag

Gerechtigkeit üben Von Christiane Zwick Ein angemessenes, ein gerechtes Urteil zu finden, ist nicht leicht. Das wissen alle, die je in einem Gerichtssaal daran mitgewirkt haben. Eine besondere Rolle nehmen dabei die Bürger ein, die als Laien mit am Richtertisch Platz nehmen. Seit gut einem Jahr sind die neuen Schöffinnen und Schöffen im Dienst und üben an der Seite hauptamtlicher Richter Gerechtigkeit. Bei Einbruch, Körperverletzung und Fahren ohne Führerschein. Die Verantwortung wiegt schwer, aber dieses Ehrenamt hat auch seinen Reiz. Geht es doch um Menschen und ihre richtigen und falschen Entscheidungen. Das Bundesamt für Justiz zählt knapp 40.000 Schöffinnen und Schöffen, die sich in Deutschland an Gerichten mit Strafsachen beschäftigen. Sie lernen dabei unser Rechtssystem von innen kennen und sie üben genau zuzuhören, sich von Vorurteilen zu befreien. Die Fragen, die sich den Ehrenamtlichen immer wieder stellen: Woran erkenne ich die Wahrheit? Wie urteile ich gerecht? Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Forum am Sonntag

17.30 Uhr
Die Reportage

Nur mal kurz die Welt retten Wie Familien täglich gegen den Klimawandel ankämpfen Von Michael Hollenbach Sehr vielen Menschen ist klar: Unser Lebensstil hat Auswirkungen auf das Klima. Und wenn man etwas gegen den Klimawandel tun will, muss man für sich auch Konsequenzen ziehen. Doch meistens verdrängen wir diese Notwendigkeit lieber. Nicht so Familie Schöller aus Braunschweig und Familie Leonhardt aus Herzberg am Harz. Auch mit vier Kindern gilt: Aus Umweltschutzgründen wird auf das Auto verzichtet. Bei den kleinen und großen Dingen des Alltags - vom Essen über Strom und Heizung bis zum Urlaub - wird bewusst durch die "Klimabrille" geschaut. Um die Schöpfung zu bewahren, wird auf manche Bequemlichkeit verzichtet. Doch das meiste wird gar nicht als Verzicht empfunden. Zumal es für diese Familien auch eigentlich keine Alternative zu ihrem Lebensstil gibt, wenn man den Planeten den eigenen Kindern nicht in einem katastrophalen Zustand übergeben will. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

17.58 Uhr
Wahl Aktuell - Sondersendung

Die Bürgerschaftswahl in Hamburg 18:00 - 18:03 Uhr Infratest-Prognose, anschließend: Nachrichten, Wetter, Hochrechnungen, Berichte aus Deutschland und aller Welt sowie Aktuelles vom Sport 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter 20:00 - 20:15 Uhr Tagesschau - Übernahme vom ARD-Fernsehen

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.05 Uhr
Das Hörspiel

Der kurze Weg Von Jan Peter Bremer Musik: Jakob Diehl Regie: Oliver Sturm Mit Florian von Manteuffel, Birte Schnöink, Imogen Kogge, Gunter Schoß, Niels Kreutinger HR 2019 Es sollte nur eine Fahrt mit dem neuen Fahrrad werden, aber es wird die Fahrt in eine Landschaft voller Sorgen und Missgeschicke. Mitten am Tag überfährt Jan das Kind seines besten Freundes. Und dann rutscht ihm auch noch die Hose und er stolpert unentwegt über die eigenen Beine. Vielleicht ist sogar das seine eigentliche Schuld. Oder jagt er auch dieser Schuld nur hinterher? In überraschenden Sprachbildern zeichnet Jan Peter Bremer die Szenerie eines aus den Fugen geratenen Lebens. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Bürgerschaftswahl Kompakt

Die Bürgerschaftswahl in Hamburg

22.15 Uhr
Jazz NDR Bigband

Frank Delle Trio NDR Bigband Mit Henry Altmann Der Tenorsaxofonist Frank Delle ist 15 Jahre Mitglied der NDR Bigband. Doch um seinem Drang zum spontanen musikalischen Austausch nachzugehen, gründete er vor einigen Jahren ein Trio mit dem Bassisten Robert Landfermann und dem Schlagzeuger Jonas Burgwinkel: "Ich wollte beides", erzählt Delle, "die verlässliche Struktur der Bigband und die Spontaneität des Trios". So entstand auch das Projekt mit der NDR Bigband bei dem Delles Musik und Spontaneität noch einmal ganz anders zum Schwingen kommen. Zu erleben ist der Saxofonist mit seinem Frank Delle Trio und der NDR Bigband im Resonanzraum Hamburg sowie in Bremen, Neumünster und Köln. Jazz NDR Bigband

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Nachtclub ÜberPop

Wir sprechen über Pop - und darüber hinaus. Jeden Sonntag greift "Nachtclub ÜberPop" aktuelle Themen aus Musik, Politik und Gesellschaft auf und diskutiert sie mit interessanten Köpfen aus dem Kulturbetrieb. Ist die Gender-Debatte im Pop wirklich schon angekommen? Wie verändert das Streaming die Musik und unsere Hörgewohnheiten? Was macht guten Musikjournalismus aus, und wo scheitert der Algorithmus? Gehören menschenverachtende Lyrics auf den Müll oder vor Gericht? Sind sie überhaupt Kunst? Wie eng sind Popmusik und Migration schon seit jeher verbunden? Neben globalen Themen und Trends schaut "Nachtclub ÜberPop" speziell auch auf die Musikszenen Norddeutschlands: Wo passiert etwas Neues, wächst etwas Spannendes? Wo begeistern sich Menschen besonders für Kultur und packen dafür an? Vor allem nimmt sich "Nachtclub ÜberPop" Zeit. In einer immer stärker vernetzten und damit immer schwerer lesbaren Welt müssen die Antworten auf drängende Fragen etwas komplexer ausfallen. Und genau das dürfen sie bei uns. Auch die Musik darf sich etwas trauen und alle ausgetretenen Pfade verlassen. Und wenn sich doch mal ein Pop-Hit in die Sendung verirrt, dann wird er mit neuen Ohren gehört. Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

23.30 Uhr
Berichte zur Wahl

Die Bürgerschaftswahl in Hamburg

00.00 Uhr
Nachtclub Domingo

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Christoph Twickel Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Montag, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue

02.00 Uhr
Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter