Radioprogramm

SWR Aktuell

Jetzt läuft

ARD Infonacht

06.00 Uhr
SWR Aktuell am Morgen

09.00 Uhr
SWR Aktuell am Vormittag

12.00 Uhr
SWR Aktuell am Mittag

15.00 Uhr
SWR Aktuell am Nachmittag

18.00 Uhr
SWR2 Aktuell mit Nachrichten

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR1 Radioreport Recht

Landesverrat - Knöllchen - Künast Ein Deutsch-Afghane soll bei der Bundeswehr für einen iranischen Nachrichtendienst spioniert haben. Nun ist er wegen schweren Landesverrats vor dem Staatschutzsenat angeklagt; die Prozessbeobachter, auch unsere Justizreporterin, wurden öfters ausgeschlossen. - Der Stadt Frankfurt wurde gerichtlich verboten, zur Ahndung von Parkverstößen "Stadtpolizist*innen" einer kommerziellen Sicherheitsfirma einzusetzen. Sind jetzt alle Knöllchen unwirksam? - Ein Berliner Gericht hatte es mit der Meinungsfreiheit gerechtfertigt, dass Facebook-Nutzer die Grüne Politikerin Renate Künast schwer beschimpften. Nach breiter Empörung in der Öffentlichkeit rudern die Richter jetzt zurück. Redaktion und Moderation: Claudia Kornmeier und Bernd Wolf

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR Aktuell Mondial

Das Magazin für Migration, Integration und kulturelle Vielfalt

19.30 Uhr
SWR Aktuell Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Wir informieren Sie über die wichtigsten Ereignisse aus Ihrem Bundesland. SWR Aktuell - Nachrichten für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

20.00 Uhr
Tagesschau

Die Themen des Tages aus Deutschland und der Welt erfahren Sie kompakt zusammengefasst in 15 Minuten. Die erfolgreichste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen hören Sie im Radio und im Live-Stream.

20.15 Uhr
SWR2 Forum

Tatort Ehe - Wie bekämpft man häusliche Gewalt? Es diskutieren: Antje Joel, Journalistin und Autorin Dr. Monika Schröttle, Soziologin, Leiterin der Forschungsstelle "Geschlecht, Gewalt, Menschenrechte" an der Universität Nürnberg-Erlangen Anja Steingen, Psychologin, Fachstelle für Gewaltprävention der Arbeiterwohlfahrt Köln Gesprächsleitung: Michael Risel Sie werden misshandelt, gequält, verprügelt - und die Täter, die ihnen das antun, sind keine unbekannten Verbrecher, sondern leben oft mit ihnen unter einem Dach, schlafen im selben Bett. Rund 140.000 Anzeigen wegen häuslicher Gewalt gingen 2018 bei der Polizei ein. In über 80 Prozent der Fälle waren Frauen die Opfer - und die Dunkelziffer ist hoch. Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner umgebracht. "Wir leben in einer Gewaltkultur gegen Frauen", schreibt die Journalistin Antje Joel in ihrem Buch "Prügel. Eine ganz gewöhnliche Geschichte häuslicher Gewalt", in dem sie erzählt, wie sie selbst jahrelang von ihrem Mann gepeinigt wurde. Was ist los mit diesen Männern, die ihre Partnerinnen würgen, treten und schlagen? Warum ertragen viele Frauen diese Übergriffe? Und wie lässt sich häusliche Gewalt verhindern? Bücher zur Sendung: Antje Joel: Prügel. Eine ganz gewöhnliche Geschichte häuslicher Gewalt, Rowohlt Verlag, EUR 12,00 (erscheint am 28. Januar 2020) Anja Steingen: Häusliche Gewalt. Handbuch der Täterarbeit, Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, 2019, EUR 45,00

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.03 Uhr
SWR1 Leute

Gast: Isabel Bogdan, Schriftstellerin - Hat mit "Laufen" einen neuen Roman veröffentlicht und übersetzt englische Literatur ins Deutsche.

21.30 Uhr
SWR2 Wissen

Kleinwüchsige und ihr Alltag - Körpergröße ist nicht alles Von Christine Werner Eine Körpergröße unter 150 Zentimetern ist die Diagnose für Kleinwuchs. Rund 100.000 kleinwüchsige Menschen leben in Deutschland. Sie ziehen die Blicke auf sich, werden angestarrt, bewältigen einen Alltag, der für große Menschen gemacht ist: Stühle, Regale im Supermarkt, Fahrkartenautomaten, Treppenstufen, Kleidung - alles ist für sie zu groß. Auch etliche gesundheitliche Probleme bringt die Wachstumsstörung mit sich. Bis in die 1990er-Jahren wurden Kleinwüchsige als Attraktion ausgestellt. Heute kämpfen sie für ihre Teilhabe an der Gesellschaft - denn wahre Größe misst sich nicht in Zentimetern.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR Aktuell Wirtschaft

22.12 Uhr
SWR1 Radioreport Recht

Landesverrat - Knöllchen - Künast Ein Deutsch-Afghane soll bei der Bundeswehr für einen iranischen Nachrichtendienst spioniert haben. Nun ist er wegen schweren Landesverrats vor dem Staatschutzsenat angeklagt; die Prozessbeobachter, auch unsere Justizreporterin, wurden öfters ausgeschlossen. - Der Stadt Frankfurt wurde gerichtlich verboten, zur Ahndung von Parkverstößen "Stadtpolizist*innen" einer kommerziellen Sicherheitsfirma einzusetzen. Sind jetzt alle Knöllchen unwirksam? - Ein Berliner Gericht hatte es mit der Meinungsfreiheit gerechtfertigt, dass Facebook-Nutzer die Grüne Politikerin Renate Künast schwer beschimpften. Nach breiter Empörung in der Öffentlichkeit rudern die Richter jetzt zurück. Redaktion und Moderation: Claudia Kornmeier und Bernd Wolf

22.30 Uhr
SWR Aktuell Mondial

Das Magazin für Migration, Integration und kulturelle Vielfalt

22.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Danilo Kis: Psalm 44 Erstmals auf Deutsch zu lesen: Ein früher Auschwitz-Roman des großen europäischen Erzählers Danilo Kis. In "Psalm 44" entwickelt er bereits die thematischen Koordinaten seiner späteren Werke. Aus dem Serbokroatischen von Katharina Wolf-Grießhaber Hanser Verlag ISBN 978-3-446-26394-9 136 Seiten 20 Euro Der 1935 im jugoslawisch-serbischen Subotica geborene Danilo Kis war einer der bedeutendsten Schriftsteller seiner Heimat. Aus Anlass seines 30. Todestages wurde im vergangenen Jahr einer seiner frühen Romane, verfasst 1962, erstmals ins Deutsche übertragen: Hören sie Wolfgang Schneider zu "Psalm 44".

23.00 Uhr
ARD Infonacht

Wir informieren Sie über die aktuellen Ereignisse aus Deutschland und der Welt. Außerdem erfahren Sie das Wichtigste aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

00.00 Uhr
ARD Infonacht

Wir informieren Sie über die aktuellen Ereignisse aus Deutschland und der Welt. Außerdem erfahren Sie das Wichtigste aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.