Radioprogramm

SWR2 Rheinland-Pfalz

Jetzt läuft

SWR2 Musikstunde

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie D-Dur Wq 183 Nr. 1 Orchestra of the Age of Enlightenment Leitung: Gustav Leonhardt Ludwig van Beethoven: Sonate G-Dur op. 49 Nr. 2 Maurizio Pollini (Klavier) Franz Schubert: Presto aus der Sinfonie Nr. 2 B-Dur D 125 Tonhalle-Orchester Zürich Leitung: David Zinman Georg Philipp Telemann: Sonate D-Dur TWV 44:1 Tamás Pálfalvi (Trompete) Franz Liszt Chamber Orchestra Gaetano Donizetti: Ouvertüre zur Oper "Don Pasquale" Münchner Rundfunkorchester Leitung: Miguel Gomez Martinez Georges Bizet: "Chanson bohème" Ksenija Sidorova (Akkordeon) Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra Leitung: Sascha Goetzel Peter Tschaikowsky: Allegro vivace aus dem Sextett d-Moll op. 70 Netherlands Chamber Orchestra Leitung: David Zinman

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Franz Berwald: 3. Satz Scherzo aus der Sinfonie Nr. 4 Es-Dur Dänisches Radiosinfonieorchester Leitung: Thomas Dausgaard Nino Rota: 1. Satz Allegro aus der Suite zum Film "8 1/2" Eckart Runge (Violoncello) Jacques Ammon (Klavier) Antonio Vivaldi: 3. Satz Allegro aus dem Violinkonzert D-Dur RV 582 Giuliano Carmignola (Violine) Sonatori de la Gioiosa Marca Unbekannt (Tradiational aus Apulien): "Lu passariellu", Tarantella dell'Avena Marco Beasley (vocal) L'Arpeggiata Leitung: Christina Pluhar Ludwig van Beethoven: 3. Satz Scherzo aus der Sinfonie Nr. 2 D-Dur Gewandhaushausorchester Leitung: Riccardo Chailly Sting: Englishman in New York Singer Pur Claude Debussy: Toccata Vif aus "Pour le piano" Paul Crossley (Klavier) Camille Saint-Saëns: 2. Satz Allegro animato aus der Klarinettensonate Es-Dur op. 167 Philippe Berrod (Klarinette) Pascal Godart (Klavier) Johann Adolph Scheibe: 1. Satz Allegro aus der Sinfonia à 4 B-Dur Concerto Copenhagen Leitung: Andrew Manze Antonio Salieri: Ouvertüre zur Oper "Falstaff" London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Nino Rota: Musik aus dem Film "La Dolce Vita" The Mancini Pops Orchestra Leitung: Henry Mancini François Couperin: Les Rozeaux (Die Schilfrohre) aus den pièces de clavecin Alexandre Tharaud (Klavier) Christoph Willibald Gluck: 4. Satz Presto aus der Sinfonie F-Dur Chen F1 L'Orfeo Barockorchester Leitung: Michi Gaigg Heitor Villa-Lobos: Nr. 1 e-Moll aus den 12 Estudos für Gitarre solo Frank Bungarten (Gitarre) Francesco Onofrio Manfredini: 3. Satz Presto aus dem Violinkonzert G-Dur op. 3 Nr. 7 Anne Schumann (Violine) Les Amis de Philippe Leitung: Ludger Rémy Wolfgang Dauner: Für Flo Wolfgang Dauner (Klavier) Manuel de Falla: Jota aus den canciones populares españolas Alison Balsom (Trompete) Sinfonieorchester Göteborg Leitung: Edward Gardner 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 20.01.2004: RTL sendet die erste Staffel des "Dschungelcamps" Von Walter Filz 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Multitalent Mikroalge - Gesund, grün, vielseitig Von Jochen Steiner Algen sind viel mehr als das glibbrige grüne Zeug am Strand: Algen sind Multitalente. Ohne sie hätten wir nicht genügend Sauerstoff zum Atmen und es gäbe kein Leben in den Ozeanen. Bis zu zehn Millionen Tonnen Algen werden Jahr für Jahr geerntet - nicht nur für Sushi: Grüne Mikroalgen werden medizinisch genutzt - sie liefern viel Vitamin B12. Und auch die Kosmetikindustrie hat mittlerweile die Algen für sich entdeckt. Wissenschaftler wollen aus Algen sogar eines Tages Flugzeugtreibstoff machen. (Produktion 2018)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

"Über Musik zu reden, ist wie über Architektur zu tanzen" - die Geschichte des Musikjournalismus (1) Mit Nele Freudenberger Schon über Telemanns Konzerte wurde berichtet, Klatsch und Tratsch über barocke Opernstars war Gegenstand der damaligen Presse. Robert Schumann selbst schrieb musikjournalistische Texte und Eduard Hanslick war als Kritiker einer der Motoren eines der größten Musikästhetischen Streits der Geschichte. Die Entwicklung des Musikjournalismus bis heute ist unser Thema.

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Beethoven-Experiment: ARD-Woche der Musik Mit Katharina Eickhoff und Schülerinnen und Schülern des Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums Stuttgart

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Kinderkonzert mit dem SWR Symphonieorchester Beethoven 2020 Leitung: Joseph Bastian Moderation: Malte Arkona Ludwig van Beethoven: Ausschnitte aus den Sinfonien Nr. 1 C-Dur op. 21, Nr. 8 F-Dur op. 93, Nr. 6 F-Dur op. 68, Nr. 9 d-Moll op. 125, Nr. 7 A-Dur op. 92, Nr. 5 c-Moll op. 67 (Konzert vom 5. Dezember 2019 in der Schwabenlandhalle Fellbach) Ludwig van Beethoven: Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello Nr. 11 f-Moll op. 95, bearbeitet für Streichorchester von Gustav Mahler SWR Symphonieorchester Leitung: Kristjan Järvi "Ta-ta-ta-taaa" - diese vier Noten kennt jeder und dabei sind sie schon mehr als 200 Jahre alt. Erfunden hat dieses weltbekannte Motiv Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag die Musikwelt 2020 rund um den Globus feiert. Gemeinsam mit TV-Moderator Malte Arkona begaben sich Grundschulklassen auf interaktive Spurensuche durch Musik und Leben von Ludwig van Beethoven. Vor dem Konzertmitschnitt gibt es einen Beitrag, in dem Schüler*innen erzählen, wie sie sich auf die Veranstaltung vorbereitet haben, denn im Vorfeld gab es viele Musizierworkshops im Klassenzimmer mit Mitgliedern des SWR Symphonieorchesters.

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Legende vom Glück ohne Ende Die Geschichte der Startup-Hauptstadt Berlin Von Merle Hilbk Innerhalb weniger Jahre wurde Berlin zur Startup-Hauptstadt Europas. Die Stadt besaß etwas, an dem es dem Silikon Valley zum Beispiel mangelte: Historie. Eine Geschichte, die leere Räume hinterlassen hatte: Gründerzeit-Fabriken, Bunker, Plattenbauten und Parteigebäude. Die Freiräume waren nicht nur für Künstler attraktiv, sondern auch für andere Freiheitssucher, die hier ihre digitalen Startups gründeten. Schnell lockte der neue Boom allerdings auch Investoren an, die in Firmen und Immobilien investierten und einen Prozess in Gang setzten, der die Stadt zum Konsumgut machte, zu einem Umschlagplatz des Kapitals.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Menschenflug(13/16) Von Hans-Ulrich Treichel Gelesen von Leonard Lansink

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Martyna Bunda: Das Glück der kalten Jahre Vier Frauen und die Kunst des Überlebens in schwierigen Zeiten - darum geht es im Roman der polnischen Journalistin Martyna Bunda. Erzählt wird das Schicksal einer Mutter und ihrer drei Töchter vor dem Hintergrund der tragischen polnischen Geschichte im 20. Jahrhundert. Aus dem Polnischen übersetzt von Bernhard Hartmann Suhrkamp Verlag ISBN 978-3-518-42887-0 317 Seiten 24 Euro Die 1975 geborene Polin Martyna Bunda ist gelernte Journalistin, mehrfach wurden von ihr geschriebene Reportagen mit Preisen bedacht. Jetzt hat sie den Schritt von der Reportage zur langen Form des Romans gewagt: "Das Glück der kalten Jahre" heißt ihr Debüt, das Sabine Grimkowski für uns gelesen hat.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Mary Lou Williams: Rhythmic pattern/CD: My mama pinned a rose on me Mary Lou Williams, Klavier Buster Williams, Bass Mary Lou Williams, Lawrence, Webster: What's your story morning glory/CD: My mama pinned a rose on me Mary Lou Williams, Klavier Buster Williams, Bass C. Williams: Prism/CD: My mama pinned a rose on me Mary Lou Williams, Klavier Buster Williams, Bass

18.00 Uhr
SWR2 Aktuell mit Nachrichten

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Warum eine Britin Deutsche wird Die Trierer Englisch-Professorin Hilary Duffield und der Brexit Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Fabian Elsäßer Die Anglistin und Germanistin Hilary Duffield stammt aus Südlondon und lebt seit Mitte der 1980er Jahre in Deutschland. Vor einem Jahr hat sie wegen der unabsehbaren Folgen des bevorstehenden Brexits die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. In SWR2 Tandem spricht sie über ihre alte und neue Heimat und über das Verhältnis zwischen Deutschen und Briten. Nach Angaben des Interessenverbands "British in Germany" leben mehr als 100.000 Briten in Deutschland. Für sie wird sich am 31. Januar 2020 vieles ändern, denn das ist der derzeitige Stichtag für den Brexit.

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Abendkonzert

Mainzer Musiksommer Martina Filjak (Klavier) Krása Quartett: Šárka Petríková, Jan Paloucek (Violine) Michal Sedlácek (Viola) Marie Dorazilová (Violoncello) Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 13 C-Dur KV 415, Fassung für Klavier und Streichquartett Streichquartett B-Dur KV 458 "Jagdquartett" Antonín Dvorák: Klavierquintett A-Dur op. 81 (Konzert vom 28. Juli 2019 in Schloß Waldthausen, Budenheim) Die Pianistin Martina Filjak wird für ihre poetische Leidenschaft und technische Meisterschaft an den Tasten gelobt. Mit der Goldmedaille, dem 1. Preis der Cleveland International Piano Competition 2009, erregte die gebürtige Kroatin, die jetzt in Berlin lebt, internationale Aufmerksamkeit. Martina Filjak spricht sieben Sprachen. Künstlerisch ist sie in der ganzen Welt zuhause.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Essay

Mozart vom Herz her Persönliche Erlebnisse und Erfahrungen mit dem Werk Mozarts Von Wolf von Niebelschütz (Produktion: HR 1956) Wolf von Niebelschütz war ein deutscher Dichter, Romancier und Essayist. Bekannt machte ihn in Zeiten des Kahlschlags sein "galanter" Roman "Der blaue Kammerherr", ein barockes Etwas, ausufernd nach allen Seiten und Richtungen. In den 50er-Jahren schrieb Niebelschütz auch für das Radio: Über das Rokoko, Puccini, den Barock - und über Mozart. Den er "vom Herzen her" verstanden wissen wollte - und nicht intellektuell. "Ein ganzes Leben und tausend Umwege sind nötig, um unter Mozarts Oberfläche die unauslotbare Tiefe zu erkennen", behauptet er. Aus der Reihe "Aus den Archiven" eine Wiederholung von 1956.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

"Das Festival" ist Festival im Festival Von Lutz Neitzert Bernhard Herbordt und Melanie Mohren haben bei den Donaueschinger Musiktagen einmal versucht, die Gegebenheiten, Möglichkeiten, Grenzen, Restriktionen und Utopien der Institution "Musik-Festival" auszuloten - in einer Installation und Performance zwischen Neuer Musik, Theater und Architektur. Lutz Neitzert stellt das ungewöhnliche Projekt vor.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem d-Moll KV 626 Ruth Ziesak (Sopran) Monica Groop (Mezzosopran) Thomas Cooley (Tenor) Thomas Laske (Bass) Windsbacher Knabenchor Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Karl-Friedrich Beringer Aaron Copland: Sonate Tai Murray (Violine) Ashley Wass (Klavier) Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 Berliner Philharmoniker Leitung: Simon Rattle

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 5 F-Dur op. 103 "Das Ägyptische" Jean-Philippe Collard (Klavier) Royal Philharmonic Orchestra Leitung: André Previn Georg Friedrich Händel: "Armida abbandonata" HWV 105 Sibylla Rubens (Sopran) Balthasar-Neumann-Ensemble Leitung: Thomas Hengelbrock Dimitri Kabalewski: Aus "Dreißig Stücke für Kinder" op. 27 Par Setrak (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur KV 250 "Haffner"-Serenade Orchestra of the 18th Century Leitung: Frans Brüggen

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Carl Reinecke: Bläsersextett op. 271 Ensemble Villa Musica Richard Strauss: "Wiegenlied" op. 41 Nr. 1 Tine Thing Helseth (Trompete) Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Leitung: Eivind Aadland Peter Tschaikowsky: Serenade C-Dur op. 48 Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR Leitung: Radoslaw Szulc