Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Lunchkonzert

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Jörg Biesler Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Pfarrerin Julia-Rebecca Riedel, Köln

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Wolfgang Sandberger Alexander Rosenblatt: Neapolitanischer Tanz, aus der Suite-Fantasie über Themen aus "Schwanensee"; Nikolai Tokarev, Klavier Peter Tschaikowsky: Pezzo capriccioso h-Moll, op. 62; Johannes Moser, Violoncello; Orchestre de la Suisse Romande, Leitung: Andrew Manze Robert Schumann: Carnaval, op. 9, Scènes mignonnes sur quatre notes; Sophie Pacini, Klavier Ludwig van Beethoven: Variationen über "Là ci darem la mano"; Bläser der Berliner Philharmoniker Conradin Kreutzer: Das Mühlrad, op. 72; Christoph Prégardien, Tenor; Olivier Darbellay, Horn; Michael Gees, Klavier Vincent d'Indy: La forêt enchantée, op. 8, Sinfonische Legende nach einer Ballade von Uhland; Iceland Symphony Orchestra, Leitung: Rumon Gamba Engelbert Humperdinck: Trio über Themen aus der Oper "Hänsel und Gretel"; Nils Mönkemeyer, Viola; Maximilian Hornung, Violoncello; Nicholas Rimmer, Klavier Richard Strauss: Orchestersuite aus dem Ballett "Schlagobers", op. 70; Orchestre de la Suisse Romande, Leitung: Jonathan Nott Jean-Philippe Rameau: Les Cyclopes, aus der Suite D-Dur; Grigorij Sokolow, Klavier Christoph Willibald Gluck: Reigen seliger Geister, aus der Oper "Orpheus und Eurydike"; Xavier de Maistre, Harfe; Les Arts Florissants, Leitung: William Christie Richard Wagner: Wotans Abschied und Feuerzauber, aus der Oper "Die Walküre"; René Pape, Bass; Staatskapelle Dresden, Leitung: Daniel Barenboim Robert Schumann: 3 Fantasiestücke, op. 73; Sol Gabetta, Violoncello; Bertrand Chamayou, Klavier

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Nicolas Tribes Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Nicolas Tribes

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

Alma Karlin: Einsame Weltreise

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Oliver Cech Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

25. Februar 50 - Claudius gründet die Colonia Claudia Ara Agrippinensium Von Jana Fischer "Ich wor ne stolze Römer, kom met Caesar's Legion": So singen die Bläck Fööss in einer ihrer berühmten Hymnen an die Stadt Köln. Die Kölner sind stolz auf die jahrtausendealte Geschichte ihrer Heimat und auf die antiken Wurzeln, die bis heute im Stadtbild erkennbar sind. Dass die Stadt am Rhein die Metropole werden konnte, die sie heute ist, verdankt sie einer Frau: Agrippina, Ehefrau des römischen Kaisers Claudius, bat ihren Mann im Jahr 50 nach Christus, ihren Heimatort in Germanien zur Militärkolonie zu erheben. Aus einer Siedlung, dem "Oppidum Ubiorum", wurde die "Colonia Claudia Ara Agrippinensium", kurz: CCAA. Diese Aufwertung legte den Grundstein für eine Blütezeit: Die CCAA wurde Hauptstadt der Provinz Germania Inferior und eines der wichtigsten Handelszentren des Reichs. Und auch wenn das römische Imperium die Jahrhunderte nicht überdauert hat: Die Stadt Köln konnte ihren Status als Metropole erhalten.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Annette Hager Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

In die Sterne Von Calle Fuhr Sprechen über den Verlust des Babys Regie: Petra Feldhoff Anschließend: WDR 3 Foyer

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Minimal Dreamhouse Traumhaus für Minimalmusic-Fans: das Duo Labèque zeichnet lustvoll die Geschichte einer der erfolgreichsten Musikrichtungen des 20. Jahrhunderts nach. "In C" von Terry Riley aus dem Jahr 1964 gilt als erstes Werk der sogenannten Minimalmusic, und so steht diese legendäre Komposition im Zentrum des Projektes von Katia und Marielle Labèque. An den Anfang haben sie die Protominimalisten Eric Satie und John Cage gestellt. Und sie gelangen schließlich zu so unterschiedlichen Postminimalisten wie Komponist Howard Skempton und Rockband "Radiohead". In ihrem Dreamhouse-Projekt verfolgen die Schwestern Labèque in großen Bögen die Spuren der Minimalisten: in der klassischen Klaviermusik für ein und zwei Klaviere, in der Rock-Pop-Szene, in der zeitgenössischen und auch experimentellen Musik. Sie runden ihr Projekt mit Klängen des US-amerikanischen Minimalmusic Gurus La Monte Young ab. Er hat in den 60er Jahren das Loft von Yoko Ono in New York in ein Minimal Dreamhouse verwandelt. Das Duo Labèque sieht sein Projekt in der Tradition solcher Konzerthappenings. Erik Satie: Prélude du Premier Acte - La Vocation, aus "Le Fils des Étoiles" John Cage: Experiences Nr. 1 Arvo Pärt: Hymn to a Great City Philip Glass: Four Movements Terry Riley: In C Richard David James / Aphex Twin: April 14 Brian Eno: In Dark Trees Radiohead: Pyramid Song Raphael Séguinier: Free to X Thurston Moore: Sonic Youth David Chalmin: Gameland Howard Skempton: Ausschnitte aus "Images" La Monte Young: The Tortoise, His Dreams and Journeys Katia und Marielle Labèque, Klavier; David Chalmin, E-Gitarre und Gesang; Raphael Séguinier, Percussion; Alexandre Maillard, Soundeffekte Aufnahme aus dem Konzerthaus Dortmund

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Arnold Schönberg: Pelleas und Melisande, op. 5; Gürzenich-Orchester Köln, Leitung: Markus Stenz Ottorino Respighi: Sonate e-Moll; Neues Berliner Kammerorchester, Violine und Leitung: Michael Erxleben Arrigo Boito: Schlusschor aus dem Prolog zu "Mefistofele"; WDR Rundfunkchor; WDR Funkhausorchester, Leitung: Helmuth Froschauer Franz Schubert: 2 Deutsche Tänze, D 841; Michael Endres, Klavier Hector Berlioz: Symphonie fantastique, op. 14; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Gary Bertini ab 02:03: Charles-Marie Widor: Sinfonie Nr. 3 e-Moll, op. 69; Christian Schmitt, Orgel; Bamberger Symphoniker, Leitung: Stefan Solyom Joseph Haydn: Hornkonzert D-Dur, Hob VIId:3; Alec Frank-Gemmill; Jörn Gäfvert, Cembalo; Schwedisches Kammerorchester Örebro, Leitung: Nicholas McGegan Johann Sebastian Bach: Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut, BWV 117; Mechthild Georg, Alt; Adalbert Kraus, Tenor; Andreas Schmidt, Bass; Gächinger Kantorei Stuttgart; Württembergisches Kammerorchester, Leitung: Helmuth Rilling Richard Strauss: Symphonia domestica, op. 53; Minnesota Orchestra, Leitung: Edo de Waart ab 04:03: Wolfgang Amadeus Mozart: Vesperae solennes de confessore, KV 339; Sandrine Piau, Sopran; Anna Grevelius, Mezzosopran; Rainer Trost, Tenor; Alexey Tikhomirov, Bass; Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Alexander Liebreich Georg Philipp Telemann: Violinkonzert D-Dur; L'Orfeo Barockorchester, Solistin und Leitung: Elizabeth Wallfisch Carl Maria von Weber: Sinfonie Nr. 1 C-Dur; Norwegisches Rundfunk-Orchester, Leitung: Ari Rasilainen ab 05:03: Antonio Vivaldi: Violinkonzert d-Moll; Enrico Onofri; Il Giardino Armonico, Leitung: Giovanni Antonini Maurice Ravel: Sonatine fis-Moll; Michael Endres, Klavier Max Bruch: Serenade nach schwedischen Melodien; Ostbottnisches Kammerorchester, Leitung: Juha Kangas Frédéric Chopin: 2 Walzer, op. 69 für Klavier "Abschiedswalzer"; Alice Sara Ott Georg Friedrich Händel: Concerto grosso G-Dur, op. 3,3; Gradus ad Parnassum Wien, Leitung: Hiro Kurosaki Michail Glinka: Ouvertüre zu "Ruslan und Ludmilla"; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Esa-Pekka Salonen Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell